EAC Deklaration / Deklarierung für Russland

Die EAC Deklaration für Russland und die Eurasische Wirtschaftsunion ist eine Bestätigung, dass die deklarierten Produkte den minimalen Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke (TR ZU/TR EAWU) der EAWU Mitgliedstaaten entsprechen und für die Verbraucher unbedenklich sind.

Dies bedeutet für einen deutschen oder europäischen Exporteur, dass er seine Ware problemlos nach Russland und in alle Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion exportieren und verkaufen kann.

Eine EAC Deklaration oder ein EAC Zertifikat wird von einer in EAWU Staaten ansässigen Zertifizierungsorganisation in das einheitliche Register der EAWU Staaten eingetragen. Die EAC Registrierung im einheitlichen Register der EAWU Staaten ist eine obligatorische Maßnahme für das Inverkehrbringen von Produkten auf den EAC Markt der Eurasischen Wirtschaftsunion.

EAC Deklaration / Deklarierung für Russland

EAC Deklaration für diverse Produktgruppen

Für einen deutschen oder europäischen Hersteller oder Exporteur bedeutet die EAC Deklaration oder das EAC Zertifikat, dass die deklarierten bzw. zertifizierten Produkte im gesamten Gebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion exportiert und verkauft werden können.

In der Regel werden keine weiteren nationalen Zulassungen oder EAC Deklarationen wie GOST-R für Russland, GOST-K für Kasachstan oder GOST-B für Weißrussland benötigt, es gibt aber in besonderen Fällen diverse Ausnahmen.

EAC Deklarationen werden für unterschiedliche Produktgruppen erstellt:

Anwendung der EAC Deklarierung 

Die EAC Konformitätsbewertung mit den Sicherheitsanforderungen der Eurasischen Wirtschaftsunion erfolgt auf der Grundlage von Prüfprotokolle und Musterprodukten. Gemäß den Vorschriften der Technischen Regulierungen der EAWU kann die Registrierung einer EAC Deklaration nur durch einen in den EAWU Staaten ansässigen Antragsteller erfolgen.

Somit wird häufig eine Bevollmächtigte Vertretung erforderlich. Wir bieten eine Lösung für diese Angelegenheit und können Dienstleistungen einer Vertragsperson in den EAWU Staaten offerieren. Durch die Anforderungen der Technischen Regelwerke wird eindeutig definiert, ob ein Produkt einer EAC Zertifizierungs- oder einer EAC Deklarierungspflicht unterliegt. Die EAC Deklarierung für Serienproduktion kann für einen Zeitraum von 1 bis 5 Jahren erfolgen; für einmalige Lieferungen wird die EAC Deklarierung immer auf das Produkt bezogen durchgeführt. Für ausführliche Informationen bezüglich EAC Deklarierung oder EAC Zertifizierung kontaktieren Sie uns bitte, wir helfen Ihnen gerne weiter.

EAC Deklarierungsprozess

Die EAC Deklarierung wird durch den Hersteller, Importeur oder eine bevollmächtigten Person / Vertragsperson durchgeführt und anschließend in das einheitliche Register der EAWU Staaten eingetragen. Für die Abwicklung der EAC Deklarierung werden diverse EAC Deklarierungsschemata angewendet. Grundsätzlich wird zwischen EAC Deklarierung für Serienproduktion und EAC Deklarierung für Einzellieferung unterschieden.

Prozess der EAC Deklarierung:

  • Feststellung der Normentsprechung
  • Auswahl der Konformitätsbewertungsverfahren
  • Einreichung von Unterlagen
  • Prüfungen und Analysen
  • Ausstellung der Deklaration

EAC Deklarierungsschemata 

In den Technischen Werken der EAWU Staaten sind die verschiedenen EAC Deklarierungsschemata enthalten. Die EAC Deklarierungsschemata werden in Abhängigkeit von den Besonderheiten der Produkte, des Lieferumfangs und der Produktionsart ausgewählt. Die EAC Deklarierungsschemata sind vergleichbar mit den Modulen der CE Konformitätsbewertung gemäß der EU-Richtlinie 768/2008/EG.

EAC Zertifizierung 

Die EAC Zertifizierung kennzeichnet Produkte, die den Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke der EAWU Staaten entsprechen. Alle Waren, deren EAC Konformität mit den Anforderungen der Technischen Regelwerke durch die EAC Zertifizierung, EAC Zulassung oder EAC Deklarierung bestätigt wurde, dürfen im gesamten Zollgebiet aller Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion verkauft werden.

Normalerweise werden keine nationalen Zulassungen, wie zum Beispiel GOST Zertifikat oder TR Zertifikat, zusätzlich benötigt, da die EAC Zertifizierung in Übereinstimmung mit den Technischen Vorschriften der Eurasischen Wirtschaftsunion für die unterschiedlichen Produktgruppen erfolgt. Die EAC Zertifizierung wird durch das EAC Normierungssystem der EAWU Staaten geregelt und kann nur von Zertifizierungsdienstleistern durchgeführt werden, die in den EAWU Mitgliedstaaten ansässig sind.

Prozess der EAC Zertifizierung:

  • Antrag bei einer Zertifizierungsorganisation
  • Klassifizierung von Produkten und Mustern
  • Prüfungen und Analysen
  • Produktionsaudit
  • Ausstellung des Zertifikats

Unterlagen für EAC Deklarierung

Für die Durchführung der EAC Deklarierung und EAC Zertifizierung werden je nach Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke der Zollunion unterschiedliche Dokumente und Unterlagen benötigt.

Für die EAC Deklarierung sind folgende Unterlagen erforderlich:

Je nach Produkt und Technischem Regelwerk können weitere Unterlagen erforderlich sein. Bei weiteren Fragen zur EAC Zertifizierung oder EAC Deklarierung kontaktieren Sie uns bitte, wir helfen Ihnen gern weiter.

Inhalt der EAC Deklaration 

In der EAC Deklaration sind folgende Informationen enthalten:

  1. Adresse des Herstellers
  2. Hauptsitz des Herstellers
  3. Bezeichnung des Herstellers
  4. Bezeichnung der deklarierten Produkte
  5. Informationen der Zertifizierungsorganisation
  6. Angewandte Technische Regelwerke
  7. Informationen der Prüfinstitution
  8. Registrierungsnummer
  9. Gültigkeitsdauer
  10. Zolltarifnummer

EAC Zertifikat vs. EAC Deklaration

Eine andere Form der EAC Konformitätsbestätigung ist, neben der EAC Deklarierung, die EAC Zertifizierung. Mit einem EAC Zertifikat wird dem deutschen Exporteur offiziell bestätigt, dass die EAC zertifizierte Produkte den Vorschriften der Technischen Regelwerke der EAWU entsprechen.

Die zertifizierungspflichtigen und deklarierungspflichtigen Erzeugnisse werden gemäß den Vorschriften des Beschlusses der Kommission der Eurasischen Wirtschaftsunion N620 vom 7 April 2011 behandelt und unterliegen einer obligatorischen Zertifizierungs- bzw. Deklarierungspflicht.

EAC Zertifizierung und EAC Deklarierung unterscheiden sich durch mehrere Kriterien:

  1. Antragstellung entweder durch den Hersteller oder die Vertragsperson
  2. Registrierung der Konformitätsbescheinigungen
  3. Gültigkeitsdauer der Zulassungsdokumente
  4. Notwendigkeit der Externen Überwachung
  5. Klassifizierung von Produkten und Waren
  6. Notwendigkeit von Inspektionskontrollen
  7. Methoden des Konformitätsnachweises
  8. Qualitätssicherung der Produkte

Mit einem EAC Zertifikat oder einer EAC Deklaration wird dem Hersteller bestätigt, dass die Erzeugnisse mit den einheitlichen Technischen Regelwerken der Zollunion (TR ZU) der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) konform sind. Diese EAC Konformität wird mit einem EAC Zertifikat, einer EAC Zulassung oder einer EAC Deklaration bestätigt.

EAC Deklaration

Eine EAC Deklaration ist eine Bestätigung der Übereinstimmung mit den minimalen Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke der EAWU Staaten. Eine EAC Deklaration wird auf einem DIN-A4-Blatt in einer gesetzlich vorgeschriebenen Form ausgestellt. Die EAC Konformitätserklärung erfolgt durch die Angaben des Herstellers oder des Importeurs, somit wird die Entsprechung mit den Vorschriften der Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion deklariert.

Die EAC Deklaration ist eine Erklärung der EAC Konformität durch den Produzenten, Importeur oder bevollmächtigten Vertreter, dass die Ware den Anforderungen der Technischen Regelwerke der EAWU Staaten entspricht. Alle benötigten Prüfungen erfolgen durch den Hersteller.

Die Verantwortung für die Qualitätssicherung liegt beim Antragsteller (i.d.R. der Hersteller oder ein bevollmächtigter Vertreter). EAC Deklarationen und EAC Zertifikate werden entweder für einmaligen Lieferungen oder für Serienlieferungen für einen Zeitraum von 1 bis 5 Jahren ausgestellt. EAC Zertifizierungen und EAC Deklarierungen können gleichzeitig gemäß den Vorschriften von mehreren Regelwerken ausgestellt werden.

EAC Zertifikat

Mit einem EAC Zertifikat für Russland wird die Übereinstimmung mit den Vorschriften der Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion bescheinigt. Die Bestätigung der EAC Konformität und die Qualitätssicherung von Produkten erfolgt durch den Zertifizierungsdienstleister. Somit liegt die Verantwortung für die Qualität der Produkte sowohl beim Hersteller als auch beim Zertifizierungsdienstleister.

Das EAC Zertifikat wird auf eine amtliche Bescheinigungsvorlage gedruckt. Im Gegensatz zur EAC Deklarierung müssen Erzeugnisse, die einer EAC Zertifizierungspflicht unterliegen, in einem in der Eurasischen Wirtschaftsunion ansässigen und akkreditierten Prüflabor auf die Qualität und die Übereinstimmung mit den Normen der Technischen Regelwerke hin überprüft werden.

EAC Zulassung

Abgesehen von Produkten, die EAC zertifizierungs- und EAC deklarierungspflichtig sind, besteht die Möglichkeit, Waren freiwillig zertifizieren zu lassen. Dabei kann der Hersteller selbst aussuchen, nach welchen Normen die Produkte deklariert werden.

In Russland ist das in der Regel GOST R, in Kasachstan GOST K und in Weißrussland GOST R. Die Prozesse der EAC Zertifizierung und EAC Deklarierung können ausschließlich von Zertifizierungsorganisationen durchgeführt werden, die in der EAWU ansässig und von EAWU Behörden akkreditiert sind. Dadurch ergibt sich für einen deutschen oder europäischen Hersteller die Notwendigkeit, eine Vertragsperson für die EAC Zertifizierung zu engagieren.

Alle Unterlagen und Dokumente müssen in russischer Sprache oder in der Amtssprache des jeweiligen Mitgliedstaats der EAWU eingereicht werden. EAC Zertifikate und EAC Deklarationen werden in allen Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion gleichermaßen anerkannt. Ein EAC Zertifikat kann vertragsbezogen oder serienproduktionsbezogen ausgestellt werden.

Dauer und Gültigkeit der EAC Deklarierung

Die Prozesse der EAC Deklarierung und EAC Zertifizierung werden individuell geplant und durchgeführt. Die Beantragung der EAC Deklarierung und EAC Zertifizierung kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Die Gültigkeitsdauer der EAC Deklarationen, EAC Zulassungen und EAC Zertifikate ist ebenfalls unterschiedlich geregelt. Grundsätzlich kann ein EAC Zertifikat oder eine EAC Deklaration für einen Zeitraum von 1 bis 5 Jahren erstellt und registriert werden. Für ausführliche Informationen bezüglich EAC Deklarierung kontaktieren Sie uns bitte, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kosten der EAC Deklarierung

Die Dauer und die Kosten der EAC Deklarierung sind von mehreren Faktoren abhängig:

  1. Eigenschaften der Produkte
  2. Anzahl der Untersuchungen
  3. Anzahl der Prüfprotokolle
  4. Komplexität der Untersuchungen
  5. Zusammensetzung der Produkte

Für detaillierte Informationen bezüglich der Kosten und der Durchführungsdauer der EAC Deklarierung kontaktieren Sie uns bitte, wir beraten Sie gerne.

Anwendung der EAWU Regelwerke

Durch die EAC Zertifizierung und EAC Deklarierung werden Produkte gekennzeichnet, die den Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke der EAWU Mitgliedstaaten entsprechen. Produkte mit bestätigter EAC Konformität dürfen im gesamten Zollgebiet der EAWU Staaten verkauft werden. In der Regel werden keine weiteren Konformitätsbestätigungen, wie zum Beispiel GOST Zertifizierung oder TR Zertifizierung, benötigt.

Sicherheitsanforderungen der TR EAWU Richtlinien

Momentan existieren 49 Technische Regelwerke der EAWU Staaten. Jedes Regelwerk ist für eine bestimmte Produktgruppe vorgesehen und beschreibt die minimalen Sicherheitsanforderungen sowie die Methoden der EAC Zulassung. Das Ziel der Technischen Richtlinien ist die Gewährleistung der Sicherheit des Lebens sowie der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger der EAWU Staaten.

Die Bezeichnungen der ZU/EAWU Regelwerke setzen sich wie folgt zusammen:

  • Zum Beispiel: TR-ZU/EAWU-XXX/XXXX
  • TR steht für Technisches Regelwerk
  • ZU steht für Zollunion
  • EAWU steht für die Eurasische Wirtschaftsunion
  • Die ersten drei Ziffern bilden die Nummer des Technischen Regelwerks
  • Die letzten vier Ziffern benennen das Beschlussjahr des Technischen Regelwerks

Insgesamt gibt es 49 Richtlinien. Die Anwendung der Technischen Richtlinien ist für fast jede Branche vorgeschrieben.

Die Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion:

  • 001/2011 TR ZU - Sicherheit von Schienenfahrzeugen
  • 002/2011 TR ZU - Sicherheit von Hochgeschwindigkeitszügen
  • 003/2011 TR ZU - Sicherheit von Eisenbahninfrastruktur
  • 004/2011 TR ZU - Sicherheit von Niederspannungsanlagen
  • 005/2011 TR ZU - Sicherheit von Verpackungen
  • 006/2011 TR ZU - Sicherheit von pyrotechnischen Produkten
  • 007/2011 TR ZU - Sicherheit von Produkten für Kinder
  • 008/2011 TR ZU - Sicherheit von Spielzeugen
  • 009/2011 TR ZU - Sicherheit von Parfüm und Kosmetik
  • 010/2011 TR ZU - Sicherheit von Maschinen und Anlagen
  • 011/2011 TR ZU - Sicherheit von Aufzügen
  • 012/2011 TR ZU - Sicherheit von explosionsgefährdeten Ausrüstungen
  • 013/2011 TR ZU - Sicherheit von Brennstoffen und Treibstoffen
  • 014/2011 TR ZU - Sicherheit von Autobahnen
  • 015/2011 TR ZU - Sicherheit von Getreide
  • 016/2011 TR ZU - Sicherheit von gasförmigen Brennstoffen
  • 017/2011 TR ZU - Sicherheit von Bekleidung und Schuhen
  • 018/2011 TR ZU - Sicherheit von Fahrzeugen und Autoteilen
  • 019/2011 TR ZU - Sicherheit von persönlichen Schutzausrüstungen
  • 020/2011 TR ZU - Sicherheit von elektromagnetischer Verträglichkeit
  • 021/2011 TR ZU - Sicherheit von Lebensmitteln
  • 022/2011 TR ZU - Kennzeichnung von Lebensmitteln
  • 023/2011 TR ZU - Sicherheit von Frucht- und Gemüsesäften
  • 024/2011 TR ZU - Sicherheit von Ölprodukten und Fettprodukten
  • 025/2012 TR ZU - Sicherheit von Möbeln und Wohnaccessoires
  • 026/2012 TR ZU - Sicherheit von kleinen Schiffen
  • 027/2012 TR ZU - Sicherheit von spezialisierten Lebensmitteln
  • 028/2012 TR ZU - Sicherheit von Sprengstoffen
  • 029/2012 TR ZU - Sicherheit von Lebensmittelzusatzstoffen
  • 030/2012 TR ZU - Sicherheit von speziellen Flüssigkeiten
  • 031/2012 TR ZU - Sicherheit von landwirtschaftlichen Traktoren
  • 032/2013 TR ZU - Sicherheit von Druckgeräten
  • 033/2013 TR ZU - Sicherheit von Milch und Milchprodukten
  • 034/2013 TR ZU - Sicherheit von Fleisch und Fleischprodukten
  • 035/2013 TR ZU - Sicherheit von Tabakprodukten
  • 036/2016 TR EAWU - Sicherheit von Kohlenwasserstoffgas
  • 037/2016 TR EAWU - Sicherheit von gefährlichen Stoffen
  • 038/2016 TR EAWU - Sicherheit von Schaustellungen
  • 039/2016 TR EAWU - Sicherheit von Mineraldüngern
  • 040/2017 TR EAWU - Sicherheit von Fisch und Fischprodukten
  • 041/2017 TR EAWU - Sicherheit von Chemikalien
  • 042/2017 TR EAWU - Sicherheit von Spezialausrüstungen
  • 043/2017 TR EAWU - Sicherheit von EAC Brandschutzprodukten
  • 044/2017 TR EAWU - Sicherheit von Mineralwasser
  • 045/2017 TR EAWU - Sicherheit von Erdölprodukten
  • 046/2018 TR EAWU - Sicherheit von Erdgasprodukten
  • 047/2018 TR EAWU - Sicherheit von alkoholhaltigen Produkten
  • 048/2019 TR EAWU - Sicherheit und Energieeffizienz von Elektrogeräten
  • 049/2020 TR EAWU - Sicherheit von Pipelines und Fernrohrleitungen

Weiterhin sind die folgenden Technischen Regelwerke geplant:

  • EAC Zulassung von Gebäuden und Strukturen
  • EAC Zulassung von Energieeffizienz für elektrische Geräte und Anlagen
  • EAC Zulassung von Geflügelfleisch
  • EAC Zulassung von Produkten für den Zivilschutz
  • EAC Zulassung von Erzeugnissen aus Kohle
  • EAC Zulassung von Pipelines für den Transport von Kohlenwasserstoffen
  • EAC Zulassung von Lacken und Farben
  • EAC Zulassung von synthetischen Waschmitteln und Haushaltswaren
  • EAC Zulassung für Personenverkehr
  • EAC Zulassung von U-Bahn-Fahrzeugen
  • EAC Zulassung von Hochspannungsausrüstungen
  • EAC Zulassung von Futtermitteln und Futterzusatzstoffen
  • EAC Zulassung von Messgeräten

EAC Kennzeichnung

Die EAC deklarierten Produkte müssen mit einem EAC Zeichen der Eurasischen Wirtschaftsunion markiert werden. Die EAC Kennzeichnung erfolgt in Übereinstimmung mit den Vorschriften der Technischen Regelwerke der Zollunion und gemäß der Entscheidung der Kommission der Eurasischen Wirtschaftsunion Nr. 711 vom 15 Juli 2011.

Die EAC Kennzeichnung bestätigt die EAC Konformität von Produkten mit den technischen Vorschriften der Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion. Die EAC Kennzeichnung gilt als Grundvoraussetzung für das Inverkehrbringen von Produkten. Das Inverkehrbringen von Waren ohne EAC Kennzeichnung kann mit einem hohem Bußgeld und der Beschlagnahmung der nicht gekennzeichneten Produkte bestraft werden. Wir empfehlen, die EAC Kennzeichnung von EAC deklarierten und EAC zertifizierten Produkten ernst zu nehmen, um spätere Probleme mit den Behörden zu vermeiden.

Bevollmächtigte Vertragsperson

Für die Beantragung und Durchführung des EAC Deklarierungs- und EAC Zertifizierungsprozesses wird in der Regel eine bevollmächtigte Vertretung des Herstellers benötigt. Der bevollmächtigte Vertreter muss seinen Sitz in einem der Mitgliedstaaten der Zollunion haben. Ohne einen Unternehmenssitz in der Eurasischen Wirtschaftsunion besitzt der Vertreter des Herstellers oder der Hersteller selbst keine rechtliche Grundlage für die Abwicklung der EAC Konformitätsbestätigung. Um den Norm- und Standardabgleich zu organisieren, wird eine bevollmächtigte Vertretung des Herstellers im Gebiet der Zollunion zur Verfügung gestellt.

Der bevollmächtigte Vertreter des Produzenten registriert und leitet die Prozesse der EAC Deklarierung und vertritt die gesetzlichen Interessen der Produzenten. Dies ermöglicht dem Hersteller eine hohe Flexibilität, da gemäß den Regelungen der Eurasischen Wirtschaftsunion nur der Antragsteller / die bevollmächtigte Person die Ware importieren darf. Unsere russische Niederlassung, die als Antragsteller auftreten kann, erstellt gerne für alle Geschäftspartner des Herstellers eine Vollmacht für die Durchführung der Exportabwicklungen. Dadurch ist der Hersteller nicht an einzelne Geschäftspartner gebunden und kann seine Vertriebstätigkeit unabhängig von einzelnen Vertriebspartnern gestalten.

Rechtslage der Deklarierung

Die gesetzliche Grundlage der EAC Deklarierung und der EAC Zertifizierung wurde durch die Entscheidung über die Technische Regulierung in der Zollunion vom 18. Juni 2010, N319, die Entscheidung über die einheitliche Normierung innerhalb der Zollunion vom 7. April 2011, N620, und den Vertrag über die Gründung der Eurasischen Wirtschaftsunion gelegt. 

Dadurch wurden die Normen und Standards der einzelnen Staaten wie z. B. GOST-R, GOST-B oder GOST-K zu dem einheitlichen System der Technischen Regelwerke der Zollunion harmonisiert. Die EAC Deklarierungsprozesse werden in allen Teilnehmerstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion nach dem gleichen Prinzip initiiert und durchgeführt. Als rechtliche Grundlage gilt die Festlegung der Einheitsformen für die Erstellung der Dokumente innerhalb der Zollunion vom 9. Dezember 2011, N896.

Infolge der Harmonisierung der nationalen Sicherheitsstandards der EAWU Staaten wurden die neuen Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion - TR ZU/TR EAWU für jede Branche eingeführt. Dadurch entstanden in den EAWU Mitgliedstaaten neue Arten der EAC Konformitätsbewertung - die EAC Zertifizierung und EAC Deklarierung.

Unsere Dienstleistungen

 Wir bieten unseren Kunden folgende Dienstleistungen:

  1. Durchführung der EAC Deklarierung für Russland
  2. Durchführung der EAC Zertifizierung für Russland
  3. Beratung bezüglich der EAC Kennzeichnung für Russland
  4. Beratung bezüglich der EAC Deklarierung für EAWU Staaten
  5. Beratung bezüglich der EAC Zertifizierung für EAWU Staaten

Für weitere Informationen zur EAC Deklarierung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.