EAC Zertifikat für Russland und EAWU Staaten

Ein EAC Zertifikat ist ein Nachweis der Konformität. Durch die EAC Zertifizierung wird dem Hersteller bestätigt, dass die zertifizierten Produkte mit den Anforderungen der Technischen Regelwerke (TR ZU/EAWU) der Eurasischen Wirtschaftsunion übereinstimmen. Ein EAC Zertifikat bzw. eine EAC Deklaration wird von einem in den Mitgliedsstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion akkreditierten Dienstleister in das einheitliche Register eingetragen. Die Abkürzung E-A-C Zertifikat steht für: Eur-Asian-Conformity Zertifikat - ein EAC Zertifikat der Eurasischen Konformität. Die Eurasische Wirtschaftsunion ist eine Handels- und Wirtschaftsunion zwischen Russland, Kasachstan, Belarus, Kirgisistan und Armenien. Auf dem Gebiet der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion gelten die gemeinsame Zolltarifregelungen, einheitliche Handelsvorschriften sowie harmonisierte Technische Regelwerke.

Die EAC Zertifizierung kennzeichnet somit Ware, die den Sicherheitsanforderungen der EAWU Staaten entsprechen. Die Produkte, deren EAC Konformität mit den Anforderungen der Technischen Regelwerke durch die EAC Zertifizierung bestätigt wurde, können im ganzen Zollgebiet aller Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion verkauft werden. In der Regel werden keine weiteren nationalen Zulassungen, wie zum Beispiel GOST Zertifikat, GOST Deklaration oder TR Zertifikat, TR Deklaration benötigt.

EAC Zertifizierung, EAC Zertifikat für Russland

EAC Zertifikat // diverse Produktgruppen

Die EAC Zertifizierung und EAC Deklarierung erfolgt gemäß den technischen Vorschriften der Eurasischen Wirtschaftsunion (TR ZU / EAWU) für unterschiedlichen Produktgruppen. Die EAC Zertifizierung wird durch das EAC Normierungssystem der EAWU Staaten geregelt und kann nur durch in den EAWU Mitgliedstaaten ansässigen Zertifizierungsdienstleister durchgeführt werden.

Jegor Schatov, EAC Zertifizierungsspezialist

Haben Sie Fragen zur EAC Zertifizierung:

  1. Was ist ein EAC Zertifikat?
  2. Wie lange dauert die EAC Zertifizierung?
  3. Wie kann man ein EAC Zertifikat erlangen?
  4. Wie hoch sind die Kosten der EAC Zertifizierung?
  5. In welchen Ländern gilt die EAC Zertifizierungspflicht?

Inhalt eines EAC Zertifikats

Ein EAC Zertifikat der EAWU Staaten enthält folgende Informationen:

  • Informationen über den Hersteller
  • Informationen über den Importeur
  • Informationen über den Zertifizierungsdienstleister
  • Angewendete Technische Regelwerke
  • Informationen über die Prüfstelle
  • Informationen über das Produkt
  • Registrierungsnummer
  • Gültigkeitsdauer
  • Zolltarifnummer

Die Konformitätszertifikate der EAWU Staaten haben die gleiche Rechtswirkung in allen Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion. Ausgestellte Zertifikate und Deklarationen werden in einem einheitlichen Online-Register der Eurasischen Wirtschaftsunion eingetragen. Ein Zertifikat wird auf einer speziellen und mehrfachgeschützten Bescheinigungsvorlage ausgedruckt.

Nummer des Zertifikats

Ein jedes Zertifikat verfügt über eine einmaligen Zertifikatnummer und eine Blankonummer, durch diese Nummern kann jedes Zertifikat im einheitlichen Register von zertifizierten Produkten eindeutig verifiziert werden.

Zum Beispiel: TC-RU-C-DE.XXXX.A-B.XXXXX

  • TC steht für Таможенный Союз (Deutsch: Zollunion)
  • RU steht für Ausstellungsland (z.B. Russland)
  • C steht für Сертификат (Deutsch: Zertifikat)
  • DE steht für Herstellungsland (z.B. Deutschland)
  • Die nächsten vier Stellen ist die Nummer der Zertifizierungsbehörde
  • A/B: A - für eine einmalige Zertifizierung und B - steht für Serienzertifizierung
  • Die letzten fünf Stellen ist die Nummer des EAC Zertifikats

Anwendungsbereich

Eine EAC Zertifizierung oder eine EAC Deklarierung wird für alle Produktgruppen vorgeschrieben, die in der einheitlichen Aufzählung der zertifizierungspflichtigen bzw. deklarierungspflichtigen Produkte innerhalb der EAWU Staaten gemäß der Entscheidung der Kommission der EAWU N620 erfasst sind. Für die Produktgruppen, die in dieser Aufzählung nicht erfasst sind, gelten beim Export nach Russland und EAWU Staaten eventuell die nationalen Zertifizierungsvorschriften.

Die Eurasische Wirtschaftsunion ist eine internationale Vereinigung, die für die regionale, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung und Integration zwischen den einzelnen EAWU Staaten zuständig ist. Das Ziel der Eurasischen Wirtschaftsunion ist die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion. Durch die Gründung der Eurasischen Wirtschaftsunion wird der freie Waren- und Dienstleistungsverkehr ermöglicht.

Aktuelle Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion:

  • Russische Föderation
  • Republik Kasachstan
  • Republik Armenien
  • Republik Kirgisien
  • Republik Belarus

Die Eurasische Wirtschaftskommission wurde am 02.02.2012 gegründet und gilt als ständige Aufsichtsbehörde der Eurasischen Wirtschaftsunion. Die Eurasische Wirtschaftskommission betreibt die Regulierungspolitik zwischen den einzelnen Staaten der Eurasischen Wirtschaftsunion im Bereich der obligatorischen und freiwilligen Zertifizierung und Deklarierung.

Notwendigen Unterlagen

Für die EAC Zertifikat für EAWU Staaten bzw. die EAC Deklaration für die EAWU Staaten werden je nach Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke unterschiedliche Dokumente und Unterlagen benötigt.

In der Regel werden folgende Dokumente und Unterlagen benötigt:

  • Ausführliche Produktbeschreibung
  • Detaillierte Beschreibung des Einsatzbereiches
  • Informationen über die Hersteller und Importeur
  • Informationen über die Verpackung
  • Informationen über die Zusammensetzung
  • Betriebs- und Wartungsanleitung
  • Montageanleitung und Beipackzettel
  • Interne oder externe Prüfprotokolle
  • Rechnung oder Proforma-Rechnung
  • Vertrag mit dem Handelspartner
  • Spezifikation zum Vertrag
  • Radiologische Untersuchung
  • Zertifizierungsmatrix für EAC Zertifizierung
  • Bedienungsanleitung für EAC Zertifizierung
  • Sicherheitsbetrachtung für EAC Zertifizierung
  • Festigkeitsberechnung für EAC Zertifizierung
  • Zertifizierungsmatrix für EAC Zertifizierung
  • Sicherheitsnachweise / Risikoanalyse
  • Schaltpläne und Schweißnachweise
  • Sicherheitsdatenblätter für EAC Zertifizierung
  • EAC Zündgefahrenbewertung für EAC Zertifizierung
  • Abnahmeprotokolle und Prüfprotokolle
  • EAC Druckbehälterpass für EAC Zertifizierung
  • Technischer Pass für EAC Zertifizierung
  • Zeichnungen für EAC Zertifizierung
  • Zertifikate für Material und Bestandsteile
  • Bereits vorhandene Zertifikate (z.B. EAC, GOST, ISO)
  • Zertifikate zum Qualitätsmanagementsystem
  • Qualifikationsnachweise für Personal
  • Technische Dokumentationen
  • Materialprüfprotokolle
  • Zolltarifnummer

Je nach Produktart und Zertifizierungsperiode können weitere Dokumente und Unterlagen benötigt werden. Die Zertifizierung bzw. Deklarierung beginnt mit der Zusammenstellung von benötigten Unterlagen und Dokumenten. Je nach Produktgruppe, Technischen Vorschriften und Beschaffenheit von Produkten unterscheidet sich der Umfang von benötigten Dokumenten und Unterlagen. Somit werden die Dokumente und Unterlagen für die Zertifizierung bzw. Deklarierung individuell für jeden Zertifizierungsprozess zusammengestellt.

Unterschied zwischen Zertifikat und Deklaration

Mit einem EAC Zertifikat wird die Übereinstimmung mit den Vorschriften der Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion bescheinigt. Die Bestätigung der EAC Konformität und die Qualitätssicherung von Produkten erfolgt durch den Zertifizierungsdienstleister, Somit liegt die Verantwortung für die Qualität von Produkten bei dem Hersteller und bei dem Zertifizierungsdienstleister. Ein Übereinstimmungszertifikat wird auf einer amtlichen Bescheinigungsvorlage ausgedruckt. Eine EAC Deklaration ist eine Bestätigung der Übereinstimmung mit den minimalen Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke der EAWU Staaten und wird DIN-A4-Blatt in einer gesetzlich vorgeschriebenen Form ausgedruckt.

Die Konformitätserklärung erfolgt durch die Angaben des Herstellers oder des Importeurs, somit wird das Entsprechen den Vorschriften den Technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion deklariert. Dadurch unterscheiden sich die Arten der EAC Konformitätsbewertung in Form der Zertifizierung und der Deklarierung. Der Hersteller oder der Importeur können die, je nach EAC Deklarierungsschema, vorgeschriebenen Prüfungen und notwendigen Analysen durchführen und einen akkreditierten Dienstleister für die Registrierung der EAC Deklaration beauftragen. Die Verantwortung für die Qualitätssicherung liegt daher beim Antragsteller (i.d.R. Hersteller oder bevollmächtigter Vertreter). EAC Deklarationen und Zertifikate werden entweder für einmaligen Lieferungen oder für Serienlieferungen für einen Zeitraum von 1 bis 5 Jahren ausgestellt. EAC Deklarierung und Zertifizierung können gleichzeitig gemäß den Vorschriften von mehreren Regelwerken ausgestellt werden.

Zertifizierungsprozess

Die Zertifizierung wird auf analytischer Grundlage von technischen Dokumenten und Unterlagen, unternehmensinternen Prüfprotokollen, Prüfprotokollen von akkreditierten Prüflaboren, sowie auf der Basis eines EAC Produktionsaudits durchgeführt.

Einzelne Schritte des Zertifizierungsprozesses

  1. Antragstellung bei einer akkreditierten Zertifizierungsstelle
  2. Prüfung der Unterlagen durch die Zertifizierungsstelle
  3. Klassifizierung von Produkten
  4. Auswahl von Produktmustern
  5. Prüfungen und Analysen
  6. Produktionsaudit
  7. Ausstellung des Zertifikats
  8. Überwachung von zertifizierten Produkten
  9. Inspektionskontrolle

Zertifizierungsschemata

Das EAC Zertifikat für EAWU Staaten bzw. die EAC Deklaration für EAWU Staaten wird gemäß den unterschiedlichen Zertifizierungsschemas durchgeführt. Die Auswahl der Zertifizierungsschema hängt von Produkteigenschaften, Anwendung von Technischen Richtlinien und Art der Lieferung. In den Technischen Regelwerke der EAWU Staaten sind Zertifizierungsschemas enthalten, Zertifizierungsschema ist eine Beschreibung des möglichen Zertifizierungsprozesses. Die Auswahl des EAC Zertifizierungsschemas und somit der Art des Zertifizierungsprozesses, ist von der Beschaffenheit der Ware, Art der Lieferung (Partielieferung oder Serienproduktion) abhängig. Die Zertifizierungsschemas der Konformitätsbewertung gemäß den Vorschriften der Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion sind ähnlich wie die Module der CE Konformitätsbewertung der EU-Richtlinie 768/2008/EG aufgebaut.

Vertragsperson

Durch die Regelungen der Eurasischen Wirtschaftsunion wird vorgeschrieben, dass der Hersteller einen Sitz im gemeinsamen Wirtschaftsgebiet haben muss, um einen Antrag auf die EAC Zertifizierung oder die EAC Deklarierung stellen zu können. Somit wird eine bevollmächtigte Vertretung des Herstellers für die Beantragung und Durchführung von Deklarierungs- und Zertifizierungsprozessen in den EAWU Staaten benötigt, solange der Hersteller in der Eurasischen Wirtschaftsunion keine Niederlassung hat. Der bevollmächtigte Vertreter muss seinen Sitz in einem der Mitgliedstaaten der Zollunion haben.

Oft tritt als Antragsteller ein Geschäftspartner oder ein Distributor des Herstellers aus den Staaten der Eurasischen Wirtschaftsunion auf. Dabei muss man berücksichtigen, dass nachher nur dieser Distributor alleinig ein Vertriebsrecht für die ganze Zertifizierungsperiode hat und für alle anderen Distributoren eine Vollmacht für die Vertriebstätigkeit ausstellen muss. In solchen Situationen gerät der Hersteller in eine Abhängigkeit von seinem Geschäftspartner, der bei der Zertifizierung oder Deklarierung als bevollmächtigte Vertragsperson des Herstellers auftrat.

Wenn Sie unabhängig von den einzelnen Handelspartnern bleiben möchten, können wir Ihnen eine juristische Vertragsperson für EAC Zertifizierung stellen. Diese Aufgabe kann durch unsere russische Niederlassung durchgeführt werden. Nach der erfolgreichen EAC Zertifizierung werden wir allen Ihren Geschäftspartnern eine Vollmacht für die Vertriebstätigkeit ausstellen. Sofern Sie sich im Laufe der Zeit entscheiden, sich von bestimmten Distributoren zu trennen oder neue Distributoren engagieren zu wollen, werden wir Sie bei allen Ihren Entsendungen unterstützen und entsprechend die Vollmacht zurückziehen oder neu erstellen.

Produktionsaudit

Für die Konformitätsbewertung von bestimmten Produktgruppen wird gemäß den Technischen Regelwerken der EAWU Staaten ein obligatorisches EAC Produktionsaudit für EAC Zertifizierung im Werken des Herstellers vorgeschrieben. Ein Produktionsaudit wird in der Regel für die Zertifizierung für die Serienproduktion ab einem Jahr vorgeschrieben. Das Audit wird von einem akkreditierten Zertifizierungsdienstleister in den Produktionswerken des Herstellers durchgeführt. Dabei werden Produktionsprozesse und Produktionsbedingungen geprüft. Auf der analytischen Grundlage des Produktionsaudits erfolgt die Beurteilung der Qualität von Produkten und die Möglichkeiten der EAC Zulassung der Produkte. Die Durchführung von Produktionsaudit wird gemäß den Vorschriften GOST-R 54293-2010 - Produktionsaudit für Konformitätsbewertung geregelt.

Inspektionskontrolle

Je nach Produktgruppe und Technische Sicherheitsanforderungen werden die jeweiligen Erzeugnisse unterschiedlichen Prüfungen unterzogen. Für einige Produktgruppen ist eine Dokumentenprüfung vollkommen ausreichend, für die anderen Produktgruppen wird ein Audit der Produktionsstätten des Herstellers vorgeschrieben. Für bestimmte Produktgruppen wird gemäß den Vorschriften der Technischen Regelwerken nach der erfolgreichen Zertifizierung eine regelmäßige Überwachung der Qualität von Produkten vorgeschrieben. Dabei wird überprüft, ob das Produkt ordnungsgemäß mit der EAC Kennzeichnung markiert ist und ob das Produkt weiterhin den Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke entspricht. Die Überwachung der Qualität von Produkten erfolgt in Form einer jährlichen EAC Inspektionskontrolle für EAC Zertifizierung.

Eine jährliche Inspektionskontrolle ist eine systematische und permanente Konformitätsbestätigung und ist die Grundlage zur Aufrechterhaltung der Zertifizierung von zugelassenen Produkten. Die Inspektionskontrolle ist nur für Zertifizierung für Serienproduktion ab einem Jahr vorgeschrieben. Für die EAC Deklarationen besteht keine externe Überwachungspflicht.

Zertifizierungsmatrix

Mit Hilfe einer EAC Zertifizierungsmatrix für EAC Zertifizierung wird geprüft, ob alle zertifizierungspflichtigen Komponenten, Einbauteile und Zubehör die notwendigen EAC Zulassungen, EAC Zertifikate und EAC Deklarationen aufweisen. Wenn Sie für Ihre Großprojekte in Russland oder in den EAWU Staaten eine Zertifizierungsmatrix brauchen, kontaktieren Sie uns bitte, wir erstellen gerne für Ihre Produkte eine Zertifizierungsmatrix und schaffen dadurch die notwendige Sicherheit für Ihre Großprojekte in Russland und in den EAC Staaten.

Dauer der Zertifizierung

Die Zertifizierung wird oft als eine bloße Formalität betrachtet. Dabei handelt es sich von einem aufwendigen Verfahren, das von sehr vielen Faktoren abhängig ist.

Dauer der Zertifizierung bzw. Deklarierung hängt von:

  1. Art der Lieferung
  2. Art der Zertifizierung
  3. Beschaffenheit von Waren
  4. Menge der Pflichtprüfungen
  5. Anzahl der Komponente und Bestandteile

Das Erlangen eines EAC Zertifikats kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Die genauen Zertifizierungsbedingungen werden immer individuell für das Projekt der EAC Zertifizierung in Russland bzw. EAC Deklarierung für Russland festgelegt.

Kosten der Zertifizierung

Die Kosten der EAC Zertifizierung setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen: den Vorschriften der Technischen Richtlinien der Eurasischen Wirtschaftsunion, der Anzahl der benötigten Prüfungen, der Konstruktion und Zusammensetzung der Produkte, sowie ob alle erforderlichen Quelldokumente in der richtigen Sprache vorhanden sind. Weiterhin muss geklärt werden, wie groß der Umfang der zu überprüfenden Produkte ist und ob zusätzliche Prüfungen notwendig sind (Inspektionen, Audits oder Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems im Unternehmen). Dabei wird auf Anzahl, Konstruktion und Zusammensetzung der Produkte geachtet. In den Technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion ist eindeutig definiert, welche Produktgruppen nach welchen Verfahren zertifiziert werden. Nach dem gelungenen EAC Zertifizierungsprozess erhalten Sie zunächst eine digitale Variante des Zertifikats per E-Mail. Das originale EAC Zertifikat wird dem Kunden per versichertem Dokumentenversand gesendet. Die digitale Variante enthält alle notwendigen Angaben zur Abwicklung der Exporte.

Gültigkeit der Zertifizierung

Die Ausstellung eines EAC Zertifikats oder einer EAC Deklaration erfolgt entweder vertragsbezogen (Partielieferung) oder serienmäßig (Serienfertigung). Für die vertragsbezogenen Lieferungen wird eine einmalige EAC Zertifizierung bzw. EAC Deklarierung durchgeführt. Für die serienmäßigen Lieferungen wird eine EAC Zertifizierung bzw. EAC Deklarierung für die Serienproduktion durchgeführt. Die Zertifizierung für die Serienproduktion kann für 1 bis 5 Jahre durchgeführt werden.

Technische Regelwerke der EAWU Staaten

Die EAC Zertifizierung bzw. EAC Deklarierung erfolgt gemäß den Vorschriften der Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion. Die Technischen Regelwerke der EAWU Staaten werden auch Technische Regelwerke der Zollunion genannt.

  • English: Technical Regulation of the Eurasian Economic Union (TR EEU)
  • Deutsch: Technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion (TR EAWU)
  • Russisch: Технические регламенты Евразийского Экономического Союза (ТР ЕЭАС)

Die Schreibweisen sind auf unterschiedliche Übersetzung in diversen Sprachräumen zurückzuführen. Je nachdem, in welcher Sprache die Übersetzung stattfindet, ergibt sich eine andere Bezeichnung.

Die Bezeichnung der Technischen Regelwerke setzt sich wie folgt zusammen:

Zum Beispiel: TR-ZU/EAWU-XXX/XXXX

  • TR steht für Technisches Regelwerk
  • ZU steht für Zollunion
  • EAWU steht für Eurasischen Wirtschaftsunion
  • Die ersten drei Zahlen ist die Nummer des Technisches Regelwerks
  • Die letzten vier Zahlen ist das Beschlussjahres des Technisches Regelwerks

Es gibt insgesamt 47 verschiedene Technische Regelwerken. Die Anwendung von Technischen Regelwerken wird fast für jede Branche vorgeschrieben.

Technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion:

  • 001/2011 TR ZU - Zertifikat für Schienenfahrzeuge
  • 002/2011 TR ZU - Zertifikat für Hochgeschwindigkeitszüge
  • 003/2011 TR ZU - Zertifikat für Eisenbahninfrastruktur
  • 004/2011 TR ZU - Zertifikat für Niederspannungsanlagen
  • 005/2011 TR ZU - Zertifikat für Verpackungen
  • 006/2011 TR ZU - Zertifikat für pyrotechnische Produkte
  • 007/2011 TR ZU - Zertifikat von Produkten für Kinder
  • 008/2011 TR ZU - Zertifikat für Spielzeuge
  • 009/2011 TR ZU - Zertifikat für Parfümerie- und Kosmetikprodukte
  • 010/2011 TR ZU - Zertifikat für Maschinen und Anlagen
  • 011/2011 TR ZU - Zertifikat für Aufzüge
  • 012/2011 TR ZU - Zertifikat für explosionsgefährdete Ausrüstungen
  • 013/2011 TR ZU - Zertifikat für Brennstoffen und Treibstoffen
  • 014/2011 TR ZU - Zertifikat von Autobahnen
  • 015/2011 TR ZU - Zertifikat für Getreide
  • 016/2011 TR ZU - Zertifikat für gasförmige Brennstoffe
  • 017/2011 TR ZU - Zertifikat für Bekleidung und Schuhe
  • 018/2011 TR ZU - Zertifikat für Fahrzeuge und Autoteile
  • 019/2011 TR ZU - Zertifikat für persönliche Schutzausrüstungen
  • 020/2011 TR ZU - Zertifikat für elektromagnetische Verträglichkeit
  • 021/2011 TR ZU - Zertifikat für Lebensmittel
  • 022/2011 TR ZU - Zertifikat von Lebensmitteln
  • 023/2011 TR ZU - Zertifikat für Frucht- und Gemüsesäfte
  • 024/2011 TR ZU - Zertifikat für Ölprodukte und Fettprodukte
  • 025/2012 TR ZU - Zertifikat für Möbel und Wohnaccessoires
  • 026/2012 TR ZU - Zertifikat von kleinen Schiffen
  • 027/2012 TR ZU - Zertifikat für spezialisierte Lebensmittel
  • 028/2012 TR ZU - Zertifikat für Sprengstoffe
  • 029/2012 TR ZU - Zertifikat für Lebensmittelzusatzstoffe
  • 030/2012 TR ZU - Zertifikat für spezielle Flüssigkeiten
  • 031/2012 TR ZU - Zertifikat für landwirtschaftliche Traktoren
  • 032/2013 TR ZU - Zertifikat für Druckgeräte
  • 033/2013 TR ZU - Zertifikat für Milch und Milchprodukte
  • 034/2013 TR ZU - Zertifikat für Fleisch und Fleischprodukte
  • 035/2013 TR ZU - Zertifikat für Tabakprodukte
  • 036/2016 TR EAWU - Zertifikat für Kohlenwasserstoffgas
  • 037/2016 TR EAWU - Zertifikat für gefährliche Stoffen
  • 038/2016 TR EAWU - Zertifikat für Schaustellungen
  • 039/2016 TR EAWU - Zertifikat für Mineraldünger
  • 040/2017 TR EAWU - Zertifikat für Fisch und Fischprodukte
  • 041/2017 TR EAWU - Zertifikat für Chemikalien
  • 042/2017 TR EAWU - Zertifikat für Spezialausrüstungen
  • 043/2017 TR EAWU - Zertifikat für EAC Brandschutzprodukte
  • 044/2017 TR EAWU - Zertifikat für Mineralwasser
  • 045/2017 TR EAWU - Zertifikat für Erdölprodukte
  • 046/2018 TR EAWU - Zertifikat für Erdgasprodukte
  • 047/2018 TR EAWU - Zertifikat für alkoholhaltige Produkte

Derzeit befinden sich folgende Technische Regelwerke in innerstaatlicher Abstimmung:

  • Zertifizierung von Gebäuden und Strukturen
  • Zertifizierung von Energieeffizienz für elektrische Geräte und Anlagen
  • Zertifizierung von Geflügelfleisch
  • Zertifizierung von Produkten für den Zivilschutz
  • Zertifizierung von Erzeugnissen aus Kohle
  • Zertifizierung von Pipelines für den Transport von Kohlenwasserstoffen
  • Zertifizierung von Lacken und Farben
  • Zertifizierung von synthetischen Waschmitteln und Haushaltswaren

Außerdem befinden sich zurzeit weitere Technischen Regelwerke in der öffentlichen Diskussion:

  • Zertifizierung von Personenverkehr
  • Zertifizierung von U-Bahn-Fahrzeugen
  • Zertifizierung von Hochspannungsausrüstungen
  • Zertifizierung von Futtermitteln und Futterzusatzstoffen
  • Zertifizierung von Messgeräten

Zertifizierung für Kasachstan

Die Republik Kasachstan befindet sich in Mittelasien und grenzt an China und Russland. Kasachstan ist eine sehr stark wachsende Marktwirtschaft und hat großes Potential für deutsche Exporteure. Kasachstan ist Mitgliedstaat der Eurasischen Wirtschaftsunion. Somit gehört Kasachstan der Zollunion der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion an. Für einen deutschen Exporteur bedeutet das, dass alle Normen und Standards der Technischen Regelwerke der Zollunion für den kasachischen Wirtschaftsraum gleichermaßen gültig sind, wie für alle anderen Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion (Armenien, Russland, Weißrussland, Kirgisien). Dadurch müssen die zu exportierenden Produkte nur einmal zertifiziert oder deklariert werden und können folglich im gesamten Wirtschaftsgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion abgesetzt werden. Die meisten Produkte, die nach Kasachstan exportiert werden, gelten durch die EAC Zertifizierung für Kasachstan oder EAC Deklarierung der Zollunion als konform. In bestimmten Fällen gibt es allerdings einige Ausnahmen. In diesen Fällen werden zusätzliche Zulassungen oder Zertifikate notwendig. Ein EAC Zertifikat für Kasachstan wird gleichermaßen in Russland, Weißrussland, Armenien und Kirgisien anerkannt

Zertifizierung für Belarus

Belarus ist ein Mitgliedstaat der Eurasischen Wirtschaftsunion. Somit werden die Exporte nach Weißrussland nach den Technischen Regelwerken der Zollunion zertifiziert. Es gibt eine Reihe von Produkten, für die eine besondere EAC Zulassung in Belarus benötigt wird. Das sind zum Beispiel besondere Vorschriften für Hygieneprodukte, speziellen Drahtseilen, oder bestimmte Hochvoltanlagen. Diese Produkte werden einer zusätzlichen Untersuchung unterzogen. Für die Untersuchungen und Zulassungen ist eine weißrussische Behörde Gospromnadsor zuständig. Gospromnadsor ist für die Überwachung der staatlichen Vorschriften in Weißrussland zuständig. Ziel ist der Schutz des Lebens und der Gesundheit der weißrussischen Bürger. Für detaillierte Informationen bezüglich der besonderen EAC Zulassung in Weißrussland kontaktieren Sie uns bitte. Wir werden Ihnen gerne weiterhelfen. Ein EAC Zertifikat für Belarus wird gleichermaßen in Russland, Kasachstan, Armenien und Kirgisien anerkannt. Die meisten Produkte, die nach Belarus exportiert werden, gelten durch die EAC Zertifikat für Belarus oder EAC Deklaration für Belarus der Zollunion als EAC konform.

EAC Kennzeichnung 

Fast für alle Produktgruppen von zertifizierten bzw. deklarierten Produkten besteht gemäß den Vorschriften der EAWU Staaten einer Kennzeichnungspflicht. Somit müssen die zertifizierten Produkte mit dem EAC Konformitätszeichen markiert werden. Durch die EAC Markierung wird die Konformität mit den minimalen Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion nachgewiesen.

Die Anforderungen an die EAC Konformitätskennzeichnung bzgl. der Übereinstimmung mit den technischen Normen der Eurasischen Wirtschaftsunion wurden in der Entscheidung der Kommission der Eurasischen Wirtschaftsunion N711 festgelegt.

Die EAC Markierung von Waren und Erzeugnissen, die der obligatorischen Zertifizierungspflicht gemäß den technischen Normen der Eurasischen Wirtschaftsunion unterliegen, ist eine zwingende Grundvoraussetzung für den Zugang zum EAC Markt der EAWU Staaten. Das Inverkehrbringen von Waren und Produkten ohne EAC Kennzeichnung ist strafbar und wird in den EAWU Staaten verfolgt. Die EAC Konformitätskennzeichnung ist ein zusätzlicher Nachweis der Qualität der Ware.

EAC Markierung
EAC Ex Markierung
GOST Markierung

Eine EAC Kennzeichnung soll folgende Informationen enthalten:

  • Produktbezeichnung
  • Ursprungsland
  • Herstellungsdatum
  • EAC Bezeichnung
  • Warenzeichen
  • Hauptsitz des Herstellers
  • Abmessungen des Produkts
  • Gesetzliche Garantieverpflichtungen
  • Chemische Zusammensetzung

Je nach Branche und Industriezweig können zusätzliche Angaben vorgeschrieben werden.

Rechtlage

Durch die Einführung der EAC Zertifizierung wurde das Normierungssystem der einzelnen EAWU Staaten grundlegend reformiert. Durch die Reformen des Normierungssystems der EAWU Mitgliedstaaten wurden die Prozesse, Regelungen und Vorschriften der Zulassung von allen Produktgruppen in allen Mitgliedstaaten der Eurasischen Zollunion harmonisiert. Durch die Harmonisierung der nationalen Sicherheitsnormen haben die bisherigen nationalen Regelungen wie GOST Zertifizierung und TR Zertifizierung an Bedeutung verloren und wurden durch die neuen Technischen Regelwerke der EAWU Staaten permanent ersetzt.

Rechtliche Grundlage der EAC Zertifizierung:

  1. Vereinbarung der Staaten der Eurasischen Wirtschaftsunion vom 18.11.2010
  2. Entscheidung der Kommission der Eurasischen Wirtschaftsunion N319 vom 18.06.2010
  3. Entscheidung der Kommission der Eurasischen Wirtschaftsunion N620 vom 07.04.2011
  4. Entscheidung der Kommission der Eurasischen Wirtschaftsunion N896 vom 09.12.2011
  5. Entscheidung der Kommission der Eurasischen Wirtschaftsunion N293 vom 25.12.2012

Unsere Dienstleistungen

 Wir bieten für unsere Kunden folgende Dienstleistungen an:

  1. Durchführung der EAC Zertifizierung und EAC Deklarierung für Russland
  2. Durchführung der EAC Deklarierung und EAC Zertifizierung für Kasachstan
  3. Durchführung der EAC Deklarierung und EAC Zertifizierung für Weißrussland
  4. Beratung für EAC Kennzeichnung von diversen Produktgruppen in EAWU Staaten
  5. Beratung für EAC Zertifizierung und EAC Deklarierung für EAWU Staaten