EAC Kennzeichnung für Russland und EAWU Staaten

Die EAC Konformitätsbewertung erfolgt gemäß den Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion (TR ZU/TR EAWU) in Form von EAC Zertifizierung, GOST Zertifizierung, TR ZU Zertifizierung, EAC Zulassung oder EAC Deklarierung. Erfolgreich zertifizierte Produkte müssen mit einem EAC Konformitätszeichen (EAC Markierung) versehen werden. Zum 1. September 2011 wurde in den Mitgliedsstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU Staaten - Zollunion zwischen Russland, Kasachstan, Weißrussland, Armenien und Kirgisien) das einheitliche EAC Kennzeichnung eingeführt. Für den Export nach Russland und in die EAWU Staaten müssen Produkte eine EAC Konformitätsbewertung durchlaufen und mit dem EAC Konformitätszeichen markiert werden.

Einzelne Produkte, die gemäß den Technischen Regelwerken der EAWU Staaten der EAC Zertifizierung oder EAC Deklarierung unterliegen, werden nach dem erfolgreichen EAC Zertifizierungsprozess mit der EAC Kennzeichnung markiert. Dabei müssen die Vorschriften der einzelnen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion berücksichtigt werden.

EAC Kennzeichnung für Russland und EAWU Staaten

EAC Kennzeichnung von Produktgruppen 

Die EAC zertifizierten bzw. EAC deklarierten Produkte dürfen nur dann exportiert werden, wenn sie in Übereinstimmung mit den obligatorischen Anforderungen der Technischen Regelwerke mit der EAC Kennzeichnung markiert sind. Der Hersteller muss in eigener Verantwortung die Produkte mit der EAC Kennzeichnung versehen. 

Durch ein EAC Zeichen wird die vollständige Einhaltung der Vorschriften und Anforderungen der Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion (TR ZU/TR EAWU) bestätigt. Weiterhin ist die EAC Kennzeichnung von Produkten ein zusätzlicher Qualitätsnachweis und signalisiert den potenziellen Kunden die EAC Konformität und die Übereinstimmung mit den minimalen Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion. 

Durch die EAC Kennzeichnung werden die Verbraucher und die Aufsichtsbehörden der Eurasischen Wirtschaftsunion über die EAC Konformität der Produkte mit den eurasischen Sicherheitsnormen informiert. Es gelten diverse Markierungsvorschriften für unterschiedliche Produktgruppen. Die Hersteller müssen die EAC Markierungsvorschriften Ihrer Produkte in eigener Verantwortung prüfen und umsetzen.

Das Anbringen der EAC Kennzeichnung

Durch eine EAC Kennzeichnung erklärt der Hersteller, Importeur, Inverkehrbringer oder bevollmächtigter Vertreter des Herstellers, dass die Ware den minimalen Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke entspricht. Die EAC Kennzeichnung weist bestimmte inhaltliche Ähnlichkeiten mit europäischen CE Kennzeichnung auf. Die Abkürzung E-A-C bedeutet Eur-Asische Konformität (Englisch: Eur-Asian Conformity). 

Die EAC Kennzeichnung kann nur für zertifizierte bzw. deklarierte Produkte vorgenommen werden, daher erfolgt die EAC Markierung nach der EAC Zertifizierung der Produkte. Die EAC Kennzeichnung wird in der Regel von dem Hersteller oder dem bevollmächtigten Vertreter des Herstellers klar sichtbar, gut lesbar und dauerhaft auf der Ware angebracht. 

Die Größe des EAC Zeichen muss mindestens 5 Quadratmillimeter betragen. Bei der Vergrößerung oder Verkleinerung des EAC Zeichens müssen die Proportionen der EAC Markierung eingehalten werden. Falls keine Möglichkeit besteht, die EAC Markierung an das Produkt anzubringen, müssen die Verpackung und die EAC Begleitunterlagen der Ware entsprechend mit dem EAC Kennzeichnung markiert werden.

Für die Durchführung der EAC Zertifizierung muss der Hersteller, Importeur, Inverkehrbringer oder bevollmächtigte Vertreter des Herstellers über einen Unternehmenssitz im Wirtschaftsgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion verfügen. Wenn Sie selbst keine Niederlassung in Russland oder den EAWU Staaten haben, bieten wir Ihnen die Dienstleistungen unserer Vertragsperson gern an. Die Eurasische Wirtschaftsunion besteht aus fünf Mitgliedstaaten: Russland, Weißrussland, Armenien, Kasachstan und Kirgisien.

Geltungsbereich der EAC Kennzeichnung

Die EAC Markierung von Waren ist eine Grundvoraussetzung für das Inverkehrbringen von Produkten, für die ein EAC Zertifikat oder/und eine EAC Deklaration auf dem Gebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion ausgestellt wurden. Mit der EAC Kennzeichnung werden die Endverbraucher und die Überwachungsbehörden in den Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU Staaten) entsprechen über der Sicherheit und Qualität der Produkte informiert. 

Die rechtlichen Grundlagen für die EAC Kennzeichnung von zertifizierten Produkten sind im EAWU Gründungsvertrag vom 18.12.2010 sowie in den Verordnungen der Eurasischen Wirtschaftsunion N319 vom 18.06.2010 und N620 vom 07.04.2011 festgelegt. Die EAC Kennzeichnung erfolgt gemäß den Vorschriften und Mindestanforderungen der Technischen Regelwerken (TR ZU/EAWU) der Eurasischen Wirtschaftsunion. Die Mindestanforderungen der Technischen Regelwerken an die Sicherheit und Qualität von Waren dürfen nicht unterschritten werden.

Eine Ware darf erst nach erfolgreicher EAC Zertifizierung und EAC Kennzeichnung auf dem Hoheitsgebiet der EAWU Mitgliedstaaten in Verkehr gebracht und verkauft werden. Die EAC Zertifizierung und EAC Kennzeichnung werden gemäß den minimalen Sicherheitsanforderungen der EAWU Staaten durchgeführt. Durch die EAC Zertifizierung und EAC Kennzeichnung erfolgt der Nachweis der EAC Konformität mit den russischen und eurasischen EAC Normen.

Für die EAC Zertifizierung sind folgende EAC Zertifizierungsverfahren vorgesehen:

EAC Kennzeichnung für den Export nach Russland

Die EAC Kennzeichnung ist ein EAC Konformitätszeichen der eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU Mitgliedstaaten). Mit dem EAC Zeichen wird den Konsumenten und den Aufsichtsbehörden signalisiert, dass das Produkt den minimalen Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerken entspricht sowie EAC zertifiziert und EAC gekennzeichnet ist. 

Die EAC Markierung erfolgt in der Regel durch den Hersteller, den bevollmächtigten Vertreter des Herstellers oder den Importeur. Die Verantwortung für die EAC Kennzeichnung trägt der Hersteller. Der Hersteller oder Importeur ist laut den Technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion (TR ZU/TR EAWU) dazu verpflichtet, die Markierungsvorschriften vor dem Inverkehrbringen zu prüfen und auszuführen.

Bei Produkten, die gemäß den Vorschriften von mehreren Technischen Regelwerken zertifiziert und gekennzeichnet werden, müssen die Vorgaben von allen relevanten Regelwerken berücksichtigt werden.

Bei Warengruppen, die sehr klein sind, sodass das Anbringen des entsprechenden EAC Zeichens gemäß den Vorschriften der Technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion nicht erfolgen kann, muss die EAC Markierung auf der Verpackung angebracht werden. 

Neben der EAC Kennzeichnung sind auch anderen Markierungen, wie zum Beispiel das CE Konformitätszeichen, zulässig. Die Konformitätszeichen müssen in derselben Größe auf dem Produkt angebracht werden und dürfen einander nicht abdecken.

Zusätzliche Kennzeichnungen, wie zum Beispiel Qualitätssiegel, sind ebenfalls zulässig und dürfen die Aussage der EAC Markierung nicht in Frage stellen. Mit der EAC Kennzeichnung werden die obligatorischen Sicherheits- und Qualitätsanforderungen der Technischen Regelwerken bestätigt.

Rechtslage der EAC Kennzeichnung

Die einheitlichen Vorschriften für die EAC Kennzeichnung der Eurasischen Wirtschaftsunion sind in der Entscheidung der Kommission der Eurasischen Wirtschaftsunion N711 sowie in den einzelnen Technischen Regelwerken (TR ZU/TR EAWU) für diverse Produktgruppen festgelegt.

Durch die Einführung des EAC Zeichens für die gesamte Eurasische Wirtschaftsunion (EAWU) wurden die nationalen Konformitätszeichen wie GOST-R oder TR Zeichen für Russland, GOST-K für Kasachstan und GOST-B für Weißrussland permanent ersetzt. 

Das EAC Symbol wird nur auf EAC / TR / GOST zertifizierten Produkte angebracht. Nur EAC zertifizierte und EAC markierte Produkte können in die  EAWU Staaten exportiert werden.

EAC Kennzeichnung für diverse Produktgruppen:

EAC Zertifizierung für diverse Produktgruppen:

Die EAC Zertifizierung für Russland und EAC Deklarierung für Russland erfolgt gemäß den Vorschriften der Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion (TR EAWU). Die Technischen Regelwerke der EAWU Staaten werden auch Technische Regelwerke der Zollunion genannt. Ein EAC Zertifikat für Russland bzw. eine EAC Deklaration für Russland ist in allen Ländern der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU Staaten) gleichermaßen gültig.

Geschichte der EAC Kennzeichnung 

Vor der Gründung der Eurasischen Wirtschaftsunion wurde die EAC Konformität von Waren in Russland, den GUS Staaten und den USSR Staaten gemäß TR Normen und GOST Normen durchgeführt. Mit der Gründung der Eurasischen Wirtschaftsunion wurde die EAC Zertifizierung als EAC Konformitätsbewertungsverfahren für den Eurasischen Wirtschaftsraum eingeführt. 

Die Regelungen für die Zollunion zwischen Russland, Weißrussland und Kasachstan für Zoll- und EAC Zertifizierungsangelegenheiten bestehen seit dem 01.07.2010. 

Dadurch wurden die bestehenden nationalen Konformitätsbewertungsverfahren, wie zum Beispiel GOST-R Normen oder TR Normen für Russland, GOST-K Normen für Kasachstan und GOST-B Normen oder STB Normen für Belarus durch die EAC Zertifizierung und die einheitlichen Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion ersetzt. 

Heute besteht die Eurasische Wirtschaftsunion aus Russland, Weißrussland, Armenien, Kasachstan und Kirgisien. Produkte, die in die Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion exportiert werden, müssen daher mit dem EAC Konformitätszeichen markiert werden. Die einheitlichen Regulierungen der EAC Kennzeichnung der Eurasischen Wirtschaftsunion sind in der Entscheidung der EAWU Kommission N711 vom 15.06.2011 festgelegt.

TR Zeichen und GOST Zeichen gibt es weiterhin, jedoch ist die Anbringung von diesen Konformitätszeichnungen in Verbindung mit der EAC Zertifizierung nicht möglich und sie ersetzen die EAC Kennzeichnung nicht. Die TR Zeichnung und die GOST Zeichnung sind lediglich für den russischen Markt relevant. TR und GOST zertifizierte Produkte werden mit den entsprechenden TR oder GOST Zeichnungen versehen.

Die Zertifizierungspflicht gemäß den GOST Standards und TR Normen kann man in der Auflistung von zertifizierungs- und deklarierungspflichtigen Produkten einsehen. Die EAC Zertifizierung und die EAC Kennzeichnung von Produkten wird in Russland durch das Ministerium für Industrie und Handel geregelt.

Unterschied zwischen CE und EAC Kennzeichnung

Zum 1. September 2011 wurde in den Mitgliedsstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion (Zollunion zwischen Russland, Kasachstan, Weißrussland, Armenien und Kirgisien) die einheitliche EAC Markierung eingeführt. Durch die EAC Kennzeichnung werden die Verbraucher und die Behörden über der EAC Konformität der Ware informiert. 

Produkte, die nach Russland und in die EAWU Staaten exportiert werden, unterliegen der EAC Zertifizierung bzw. EAC Deklarierung gemäß den Richtlinien der EAWU Staaten. 

Rechtliche Grundlagen der EAC Markierung:

Die einheitliche EAC Markierung von zertifizierten Waren in Russland und den EAWU Staaten ist durch die Entscheidung der EAWU Kommission N711 festgelegt. Durch die Einführung der EAC Markierung wurden die nationalen Markierungen, wie zum Beispiel GOST Zeichen oder TR Zeichen, abgeschafft.

Das EAC Zeichen wird nur auf EAC zertifizierten Produkte angebracht. Nur zertifizierte bzw. deklarierte Produkte dürfen in das Hoheitsgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion exportiert werden. 

Anforderungen an die EAC Kennzeichnung:

  • EAC Konformitätszeichen besteht aus einer Kombination von drei Buchstaben E-A-C.
  • Die EAC Kennzeichnung muss sichtbar auf den Produkten angebracht werden und gut lesbar sein.
  • Das EAC Kennzeichen muss die gleiche Höhe und Breite von mindestens 5 Millimetern haben und dadurch wie ein Viereck aussehen.
  • EAC Zeichen muss so an die Ware angebracht werden, dass die Lesbarkeit während der gesamten Lebensdauer bestehen bleibt.
  • Die EAC Markierung muss auf jeder einzelnen Produktionseinheit, Verpackungseinheit oder Begleitdokumentation vorhanden sein.
  • Es ist unzulässig, eine EAC Kennzeichnung auf dem Produkt so vorzunehmen, dass Verbraucher irregeführt werden.
  • Das EAC Zeichen muss monochrom und farbkonstant auf der Produktoberfläche angebracht werden.
  • Ein Missbrauch der Vorschriften zur EAC Kennzeichnung wird strafrechtlich verfolgt.

CE Kennzeichnung in der Europäischen Union 

Mit einem CE Symbol wird die CE Konformität der Ware mit den europäischen Richtlinien bestätigt. Die CE Markierung von Produkten ist eine Voraussetzung für das Inverkehrbringen von Waren in das Hoheitsgebiet der Europäischen Wirtschaftsunion. Die europäische Regelung der gegenseitigen Anerkennung spielt eine große Rolle bei der Verhinderung von Handelshemmnissen und der Harmonisierung der Handelsvorschriften.

Im Wesentlichen bedeutet dieser Grundsatz, dass ein in einem EU-Staat produziertes Produkt in der gesamten Europäischen Union verkauft werden darf. Das Produkt muss den Sicherheitsanforderungen der Europäischen Union entsprechen. Die rechtliche Grundlage der CE Kennzeichnung basiert auf der Verordnung 765/2008 der europäischen Union, dem Beschluss NR 768/2008/EG des Europäischen Parlaments und dem Leitfaden für die Umsetzung der Produktionsrichtlinien.

Die Neue Konzeption wurde im Jahr 1985 beschlossen und betrifft die Normierung, Standardisierung und Harmonisierung von Waren auf dem Gebiet der EU-Staaten. Das Ziel der Neuen Konzeption ist die Harmonisierung von Handelsvorschriften in der Europäischen Union. Somit wurde das Gesamtkonzept für die europäische CE Konformitätsbewertung beschlossen. 

Eine große Rolle für die Verhinderung von Handelshemmnissen und für die Harmonisierung von Handelsvorschriften spielt die europäische Regelung der gegenseitigen Anerkennung. Im Wesentlichen bedeutet dieser Grundsatz, dass ein in einem EU-Mitliedstaat produziertes Produkt in der gesamten Europäischen Union (EU) verkauft werden darf.

Rechtliche Grundlagen der CE Kennzeichnung:

  • EU-Verordnung 765/2008
  • Beschluss NR 768/2008/EG
  • Leitfaden für die Produktmarkierung

Merkmale der CE Kennzeichnung:

  1. Die CE-Kennzeichnung ist ein Hinweis, dass eine Ware den EU-Richtlinien entspricht.
  2. Die CE-Kennzeichnung bedeutet nicht, dass die Ware in den EU-Staaten produziert wurde.
  3. Die CE-Kennzeichnung ist ein Nachweis, dass die Ware mit den EU-Anforderungen konform ist.
  4. Die CE-Kennzeichen muss sichtbar, lesbar und unzerstörbar auf dem Produkt angebracht sein.
  5. In Einzelfällen muss die ID Nummer auf der Ware angebracht werden.

Das Nichtbeachten von Regelungen der CE Kennzeichnung ist strafbar und wird mit hohem Bußgeld geahndet.

Anforderungen an CE Markierung:

  • Die CE-Kennzeichnung ist ein Hinweis, dass eine Ware den EU-Richtlinien entspricht.
  • Die CE-Kennzeichnung bedeutet nicht, dass die Ware in den EU-Staaten produziert wurde.
  • Die CE-Kennzeichen muss sichtbar, lesbar und unzerstörbar auf dem Produkt angebracht sein.
  • Die CE-Kennzeichnung ist ein Nachweis, dass die Ware mit den EU-Anforderungen konform ist.
  • Das Nichtbeachten von Regelungen der CE Markierung wird mit hohem Bußgeld bestraft.
  • Für das Nichtbeachten von CE Kennzeichnungsregelungen ist strafrechtliche Haftung vorgesehen.
  • Das Nichtbeachten von Regelungen der CE Kennzeichnung ist strafbar.
  • In Einzelfällen muss die ID Nummer auf der Ware angebracht werden.

Technische Regelwerke der EAWU Staaten

Die EAC Kennzeichnung in Russland und den EAWU Staaten gilt für alle Produktgruppen. Die EAC Markierungsvorschriften sind in den Technischen Richtlinien der Eurasischen Wirtschaftsunion detailliert dargestellt. Die Technischen Richtlinien für die EAC Konformitätsbewertung werden auch die Technischen Richtlinien der Zollunion genannt.

  • Russisch: Технические регламенты Евразийского Экономического Союза (ТР ЕЭАС)
  • Deutsch: Technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion (TR EAWU)
  • English: Technical Regulation of the Eurasian Economic Union (TR EEU)

Die Bezeichnung der Technischen Regelwerke setzt sich wie folgt zusammen:

TR-ZU/EAWU-XXX/XXXX

  • TR steht für Technische Regelwerke
  • ZU steht für Zollunion
  • EAWU steht für Eurasische Wirtschaftsunion
  • Die ersten drei Ziffern bilden die Nummer des Technischen Regelwerks
  • Die letzten vier Ziffern benennen das Beschlussjahres des Technischen Regelwerks

Die Anwendung der Technischen Regelwerke findet in jeder Branche statt.

Technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion:

  • 001/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Schienenfahrzeugen
  • 002/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Hochgeschwindigkeitszügen
  • 003/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Eisenbahninfrastruktur
  • 004/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Niederspannungsanlagen
  • 005/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Verpackungen
  • 006/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von pyrotechnischen Produkten
  • 007/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Produkten für Kinder
  • 008/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Spielzeugen
  • 009/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Parfümerie- und Kosmetik
  • 010/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Maschinen und Anlagen
  • 011/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Aufzügen
  • 012/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von ATEX Ausrüstungen
  • 013/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Brennstoffen und Treibstoffen
  • 014/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Autobahnen
  • 015/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Getreide
  • 016/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von gasförmigen Brennstoffen
  • 017/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Bekleidung und Schuhen
  • 018/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Fahrzeugen und Autoteilen
  • 019/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von persönlichen Schutzausrüstungen
  • 020/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung für die elektromagnetische Verträglichkeit
  • 021/2011 TR ZU und 022/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Lebensmitteln
  • 023/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Frucht- und Gemüsesäften 
  • 024/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Öl- und Fettprodukten
  • 025/2012 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Möbeln und Wohnaccessoires
  • 026/2012 TR ZU - EAC Kennzeichnung von kleinen Schiffen
  • 027/2012 TR ZU - EAC Kennzeichnung von spezialisierten Lebensmitteln
  • 028/2012 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Sprengstoffen 
  • 029/2012 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Lebensmittelzusatzstoffen 
  • 030/2012 TR ZU - EAC Kennzeichnung von speziellen Flüssigkeiten
  • 031/2012 TR ZU - EAC Kennzeichnung von landwirtschaftlichen Traktoren
  • 032/2013 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Druckgeräten 
  • 033/2013 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Milch und Milchprodukten
  • 034/2013 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Fleisch und Fleischprodukten 
  • 035/2013 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Tabakprodukten 
  • 036/2016 TR EAWU - EAC Kennzeichnung von Kohlenwasserstoffgas
  • 037/2016 TR EAWU - EAC Kennzeichnung von gefährlichen Stoffen
  • 038/2016 TR EAWU - EAC Kennzeichnung von Schaustellungen
  • 039/2016 TR EAWU - EAC Kennzeichnung von Mineraldüngern 
  • 040/2017 TR EAWU - EAC Kennzeichnung von Fisch und Fischprodukten 
  • 041/2017 TR EAWU - EAC Kennzeichnung von Chemikalien
  • 042/2017 TR EAWU - EAC Kennzeichnung von Spezialausrüstungen
  • 043/2017 TR EAWU - EAC Kennzeichnung von EAC Brandschutzprodukten 
  • 044/2017 TR EAWU - EAC Kennzeichnung von Mineralwasser
  • 045/2017 TR EAWU - EAC Kennzeichnung von Erdölprodukten 
  • 046/2018 TR EAWU - EAC Kennzeichnung von Erdgasprodukten 
  • 047/2018 TR EAWU - EAC Kennzeichnung von alkoholhaltigen Produkten
  • 048/2019 TR EAWU - EAC Zulassung für Energieeffizienz von Elektrogeräten 
  • 049/2020 TR EAWU - EAC Zulassung für Fernrohrleitungen und Pipelines

Derzeit befinden sich folgende Technische Regelwerke in innerstaatlicher Abstimmung:

  • EAC Zertifizierung von Gebäuden und Strukturen
  • EAC Zulassung von Energieeffizienz für elektrische Geräte und Anlagen
  • EAC Zertifizierung von Geflügelfleisch
  • EAC Zertifizierung von Produkten für den Zivilschutz
  • EAC Zertifizierung von Erzeugnissen aus Kohle
  • EAC Zertifizierung von Pipelines für den Transport von Kohlenwasserstoffen
  • EAC Zertifizierung von Lacken und Farben
  • EAC Zertifizierung von synthetischen Waschmitteln und Haushaltswaren

Außerdem befinden sich zurzeit weitere Regelwerke in der öffentlichen Diskussion:

  • EAC Zertifizierung von Personenverkehr
  • EAC Zertifizierung von U-Bahn-Fahrzeugen
  • EAC Zertifizierung von Hochspannungsausrüstungen
  • EAC Zertifizierung von Futtermitteln und Futterzusatzstoffen
  • EAC Zertifizierung von Messgeräten

Unsere Dienstleistungen

Wir bieten unseren Kunden folgende Dienstleistungen an:

  1. Beratung bezüglich der EAC Kennzeichnung von Lebensmitteln
  2. Durchführung von Schulungen bezüglich der EAC Kennzeichnung
  3. Beratung bezüglich der EAC Markierung von Maschinen und Anlagen
  4. Beratung bezüglich der EAC Markierung von diversen Produktgruppen
  5. Beratung bezüglich der EAC Markierung von ATEX Geräten und Ausrüstungen

Für weitere Informationen zur EAC Kennzeichnung von diversen Produktgruppen in Russland und den EAWU Mitgliedsstaaten stehen wir Ihnen gern telefonisch und persönlich zur Verfügung.