TR ZU Zertifikat / Zertifizierung für Russland

Mit einem TR Zertifikat wird dem Hersteller bestätigt, dass seine Produkte den Sicherheitsanforderungen der nationalen Technischen Regelwerke Russlands entsprechen. Die nationalen russischen Technischen Regelwerke sind ähnlich aufgebaut wie die Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU Mitgliedsstaaten). Das Hauptziel der Technischen Regelwerke ist der Schutz der Bürgerinnen und Bürger Russlands. Bei die Reformierung der veralteten GOST Zertifizierung wurden die Technischen Regelwerke der Russischen Föderation eingeführt. Mehrere Produktgruppen unterliegen seither der TR ZU Zertifizierung.

Da das alte GOST Zertifizierungssystem nicht mehr den modernen Sicherheitsanforderungen entsprach, wurde dieses durch die Technischen Regelwerke Russlands ersetzt und die GOST Zertifizierung und EAC Zertifizierung wesentlich vereinfacht. Diverse Produktgruppen werden vor dem Export nach Russland gemäß den Anforderungen der Technischen Regelwerke zertifiziert und mit dem TR Zeichen markiert.

TR ZU Zertifikat / Zertifizierung für Russland

TR ZU Zertifizierung für Russland

Ein TR Zertifikat bzw. eine TR Deklaration wird für eine Partielieferung oder für einen Zeitraum von 1 bis 5 Jahren ausgestellt und ist auf dem gesamten Territorium der Russischen Föderation gleichermaßen gültig. Der TR Zertifizierung oder TR Deklarierung für den Export nach Russland und in die EAWU Mitgliedstaaten unterliegen mehrere Produktgruppen, die in der Verordnung vom 01.12.2009 N982 aufgelistet sind.

Ein TR Zertifikat / Eine TR Deklaration beinhaltet folgende Informationen:

  • Informationen über den Hersteller
  • Informationen über den Importeur
  • Informationen über den Zertifizierungsdienstleister 
  • Informationen über die angewendeten Technischen Regelwerke 
  • Anwendungsbereich des TR zertifizierten Produkts
  • Informationen über das TR zertifizierte Produkte

Unterlagen für die TR ZU Zertifizierung

Für die Erstellung von technischen Zulassungsdokumenten wie die EAC Zertifizierung, EAC Deklarierung, TR Zertifizierung, TR Deklarierung, GOST Zertifizierung, GOST Deklarierung und ähnliches werden gemäß den Vorschriften der Technischen Regelwerke unterschiedliche Anforderungen an die entsprechende Dokumentation festgelegt.

In der Regel werden die folgenden Unterlagen benötigt:

  • Antrag auf TR ZU Zertifizierung
  • Ausführliche Produktbeschreibung
  • Vorhandene Zertifikate: DIN, CE, CB oder ISO
  • Detaillierte Beschreibung des Einsatzbereiches
  • Informationen über den Hersteller und Importeur
  • Verpackungs- und Zusammensetzungsinformationen
  • EAC Zündgefahrenbewertung für die GOST Zertifizierung
  • EAC Druckbehälterpass für die TR ZU Zertifizierung
  • Sicherheitsbetrachtung für die TR ZU Zertifizierung
  • Sicherheitsdatenblätter für die TR ZU Zertifizierung
  • Festigkeitsberechnung für die TR ZU Zertifizierung
  • Bedienungsanleitung für die TR ZU Zertifizierung
  • Zertifikate zum Qualitätsmanagementsystem
  • Zertifizierungsmatrix für die TR ZU Zertifizierung
  • Zertifikate für Material und Bestandteile
  • Technischer Pass für die TR ZU Zertifizierung
  • Abnahmeprotokolle und Prüfprotokolle
  • Zeichnungen für die TR ZU Zertifizierung
  • Montageanleitung und Beipackzettel 
  • Qualifikationsnachweise für Personal
  • Technische TR ZU Dokumentationen 
  • Interne oder externe Prüfprotokolle
  • Schaltpläne und Schweißnachweise
  • Betriebs- und Wartungsanleitung
  • Materialprüfprotokolle
  • Zolltarifnummer

TR ZU Zertifikat für Russland 

Ein TR Zertifikat für Russland wird auf Antrag des Antragstellers (Hersteller oder bevollmächtigter Vertreter) von dem in Russland akkreditierten Zertifizierungsdienstleister ausgestellt. Die Durchführung der TR Zertifizierung kann gemäß unterschiedlicher TR Zertifizierungsverfahren ablaufen. Die TR Zertifizierung für Russland kann für eine Einzellieferung, eine Serienlieferung und eine Serienproduktion beantragt werden.

TR ZU Deklaration für Russland 

Die TR Deklarierung gemäß den Vorschriften der Technischen Regelwerke ist eine obligatorische Methode für die Bestätigung der TR Konformität. Die Anforderungen für eine obligatorische TR Zertifizierung sind in der Verordnung N696 und in der Verordnung N982 festgelegt. Die TR Zertifizierung wird in der Regel vom Importeur der Produkte beantragt. 

Die Unterschiede zwischen den Prozessen der TR Zertifizierung und der TR Deklarierung sind sehr gering. Eine TR Deklaration wird für Güter wie Lebensmittel, Kleidung und Schuhe, Möbel, Werkzeuge und ähnliches beantragt. Ein TR Zertifikat ist für Warengruppen wie Anlagen, Produktionsmaschinen, Druckgeräte, Ex Ausrüstungen und ähnliches notwendig. 

Seit dem 01.07.2010 gilt eine neue Zollverordnung zwischen Russland, Weißrussland, Armenien, Kirgisien und Kasachstan. Durch die neue Zollverordnung der Eurasischen Wirtschaftsunion wurden bestehende nationale Zertifizierungsvorschriften wie GOST-R Zertifizierung, GOST-B Zertifizierung, GOST-K Zertifizierung, TR Zertifizierung durch die einheitliche Technischen Regelwerke der EAWU Staaten ersetzt.

Unterschiede zwischen dem TR ZU Zertifikat und dem EAC Zertifikat

Die Einhaltung der EAC Normen gemäß den Technischen Regelwerken der EAWU Staaten ist obligatorisch für den Export von konformitätspflichtigen Produkten nach Russland und in die EAWU Staaten. Während der Zeit der Sowjetunion existierte lediglich die GOST Zertifizierung. Damals deckte das GOST Zulassungssystem den größten Teil des eurasischen Kontinents ab. In der Sowjetunion gab es verschiedene GOST Standards für die Bestätigung der obligatorischen GOST Konformität.

Im Jahr 1991 löste sich die Sowjetunion in mehrere unabhängigen Staaten auf. Die neuen unabhängigen GUS Staaten versuchten, ihre eigenen Normierungssysteme zu entwickeln. In Russland wurden die GOST Standards reformiert und die Technischen Regelwerke Russlands entwickelt. Die Technischen Regelwerke Russlands legen die minimalen Sicherheitsanforderungen an die TR zertifizierungspflichtigen bzw. TR deklarierungspflichtigen Produkte fest. Die Abkürzung TR steht für Technisches Regelwerk.

Im Jahr 2010 wurde die Freihandelszone zwischen Russland, Kasachstan und Belarus gründeten. Diese Freihandelszone zwischen Russland, Kasachstan und Belarus wurde Zollunion genannt. Ein Jahr später, in 2011, wurde in dieser Zollunion (ZU) schließlich ein einheitlichen Zertifizierungssystem eingeführt. Somit entstand die Abkürzung TR ZU - Technische Regelwerke der Zollunion.

Die Technische Regelwerke der Zollunion (TR ZU) verfügen über viele Gemeinsamkeiten mit den europäischen Konformitätsrichtlinien und der CE Konformitätserklärung. Mit der Gründung der Eurasischen Wirtschaftsunion im Jahr 2015 wurde die Zollunion (ZU) in die Eurasische Wirtschaftsunion (EAWU) umgewandelt. So änderten sich auch die Begrifflichkeiten: aus den Technischen Regelwerken der Zollunion wurden die Technischen Regelwerke der EAWU Staaten. Weiterhin wurde das einheitliches EAC Konformitätszeichen der Eurasischen Wirtschaftsunion eingeführt. Die drei Buchstaben E-A-C der EAC Kennzeichnung stehen für "Eur Asian Conformity".

TR ZU Zertifikat, EAC Zertifikat und GOST Zertifikat

Worin liegt der Unterschied zwischen dem EAC Zertifikat, dem TR ZU Zertifikat und dem GOST Zertifikat?

Die EAC Konformitätsbestätigung für den Export nach Russland und in die EAWU Mitgliedsstaaten kann in Form von EAC Zertifizierung, GOST Zertifizierung oder TR Zertifizierung erfolgen. Die Form der EAC Zulassung wird in Übereinstimmung mit den Vorschriften in den Technischen Regelwerken der EAWU Staaten ausgewählt. 

EAC Zertifikat für Russland und die EAWU Staaten

Ein EAC Zertifikat ist eine Bestätigung der EAC Konformität. Durch die EAC Zertifizierung wird dem Hersteller nachgewiesen, dass die zertifizierte Ware mit den Sicherheitsanforderungen der EAWU Mitgliedstaaten konform ist. Die Abkürzung E-A-C Zertifikat oder E-A-C Deklaration stehen für: Eur-Asian-Conformity Zertifikat oder Deklaration - ein Zertifikat oder eine Deklaration über Eurasische EAC Konformität. Die Eurasische Wirtschaftsunion ist eine Handelsunion und eine Wirtschaftsunion zwischen Russland, Kasachstan, Belarus, Kirgisien und Armenien. Auf dem Gebiet der EAWU Mitgliedstaaten gelten gemeinsame Zolltarifregelungen, einheitliche Handelsvorschriften sowie die harmonisierten Technischen Regelwerke (TR ZU/TR EAWU).

Die EAC Zertifizierung kennzeichnet somit Produkte, die den Sicherheitsanforderungen der EAWU Mitgliedstaaten entsprechen. Die Produkte, deren Konformität mit den Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke (TRZU/EAWU) durch die EAC Zertifizierung bzw. EAC Deklarierung bestätigt wurde, können im gesamten Zollgebiet aller Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion verkauft werden. In der Regel werden keine weiteren Zulassungsdokumenten, wie zum Beispiel GOST Zertifikat oder TR Zertifikat, benötigt. 

GOST Zertifikat für Russland und die GUS Staaten

Ein GOST Zertifikat ist ein Übereinstimmungszertifikat und bestätigt, dass die Ware mit den Normen des GOST Zertifizierungssystems konform ist. Ein GOST Zertifikat dient als Nachweis, dass die GOST zertifizierte Ware den Sicherheitsanforderungen des GOST Systems entsprechen. Die GOST Normen hat Russland aus der Sowjetunion übernommen. Somit gilt die GOST Zertifizierung bzw. GOST Deklarierung heute noch als Konformitätsnachweis und ist für viele Produkte eine obligatorische Konformitätsmaßnahme. 

Durch das Inkrafttreten des Beschlusses über die Gründung der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU Staaten - Russland, Belarus, Kasachstan, Armenien und Kirgisien) und die Einführung der Technischen Regelwerke als eine gemeinsame EAWU Konformitätsbestätigungsmethode wurden die nationalen Sicherheitsnormen der einzelnen Teilnehmerstaaten harmonisiert. Die Technischen Regelwerke der EAWU Staaten führte schließlich die neue Methode der EAWU Konformitätsbewertung ein. Die derzeitigen Methoden der EAC Konformitätsbewertung in der Eurasischen Wirtschaftsunion sind: EAC Zertifizierung, EAC Deklarierung und weitere EAC Zulassungen.

TR ZU Zertifikat für Russland und die GUS Staaten 

Mit einem TR Zertifikat (TR ZU) oder einer TR Deklaration (TR ZU) wird dem Hersteller bestätigt, dass die Ware mit den Anforderungen der russischen Technischen Richtlinien konform ist. Dabei geht es um die russischen nationalen Technischen Regelwerke, die ganz ähnlich aufgebaut sind wie die Technischen Regelwerke der EAWU Mitgliedsstaaten. Das Hauptziel der Technischen Regelwerke (TR ZU) ist der Schutz der Bürgerinnen und Bürger Russlands. Durch die Reformierung des veralteten GOST Zulassungssystems sind die Technischen Regelwerke der Russischen Föderation entstanden. In der Russischen Föderation unterliegen mehrere Produktgruppen der TR Zertifizierung.

Die Technischen Regelwerke Russlands dienen dazu, das alte GOST Zertifizierungssystem, das den modernen Sicherheitsanforderungen nicht mehr entsprach, zu ersetzen und die GOST Zertifizierung wesentlich zu vereinfachen. Durch die Einführung der Technischen Regelwerke Russlands wurde die GOST Zertifizierung maßgeblich modernisiert und vereinheitlicht. Verschiedene Produkte müssen vor dem Export nach Russland gemäß den Sicherheitsanforderungen der nationalen russischen Technischen Regelwerken TR zertifiziert und mit dem TR Zeichen markiert werden. Das TR Konformitätszertifikat wird von einem akkreditierten Zertifizierungsdienstleister ausgestellt.

Unterschied zwischen den EAC-, GOST- und TR ZU Zertifikaten  

Die Einhaltung von EAC Normen, GOST Standards und TR ZU Richtlinien der Technischen Regelwerken der EAWU Mitgliedstaaten ist obligatorisch für den Export von Waren nach Russland und in die EAWU Mitgliedsstaaten. Die deutschen und europäischen Hersteller sind oft irritiert über die gesetzlichen Bestimmungen im Bereich der EAC Zertifizierung: 

Es stellt sich die Frage: Was ist nun richtig - EAC Zertifikat, GOST Zertifikat oder TR Zertifikat?

Dabei handelt es sich um drei Bezeichnungen der Konformitätsbewertung. Um die Hintergründe der Begrifflichkeit detailliert zu verstehen, muss man etwas tiefer in die Geschichte der Konformitätsbewertung in Russland, den GUS Staaten und den EAWU Mitgliedstaaten hineinblicken. In der Sowjetunion existierte lediglich die GOST Zertifizierung. Die GOST Standardisierung fand im Großteil des eurasischen Kontinents mit einer Bevölkerung von über 200 Millionen Menschen Anwendung. In der Sowjetunion gab es mehrere Hundert obligatorische GOST-Standards.

  • GOST - Государственный Стандарт
  • GOST - Staatlicher Standard
  • GOST - State Standard

Im Jahr 1991 teilte sich Sowjetunion in mehrere Staaten auf. Die unabhängigen GUS Staaten versuchten, eigene Normierungssysteme zu entwickeln. In der Russischen Föderation (Russland) wurden die GOST Normen reformiert und die Technischen Regelwerke (TR) geschaffen. Dadurch entstand die Abkürzung TR - Technisches Regelwerk. In den Technischen Regelwerken der Russischen Föderation sind die Sicherheitsanforderungen an die zertifizierungspflichtigen bzw. deklarierungspflichtigen Produkte dargelegt. 

Im Jahr 2010 wurde dann die Freihandelszone zwischen Russland, Kasachstan und Weißrussland gründeten. Diese Freihandelszone zwischen Russland, Kasachstan und Weißrussland wurde später in Zollunion umbenannt, sodass im Jahr 2011 ein einheitlichen EAC Zertifizierungssystem in der Zollunion eingeführt wurde. Dadurch entstand die Abkürzung TR ZU - Technische Regelwerke der Zollunion und später TR EAWU - Technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion. 

Die Technischen Regelwerke der Zollunion (TR ZU / TR EAWU) wurden in Übereinstimmung mit den geltenden internationalen Standards entwickelt und weisen viele Gemeinsamkeiten mit den Europäischen Richtlinien und der CE Konformität auf. Viele Technische Regelwerke der EAWU Länder sind mit den europäischen Richtlinien harmonisiert worden. Dadurch haben die Technischen Regelwerke der EAWU Staaten viel mit den europäischen Konformitätsrichtlinien gemein. Mit der Gründung der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) im Jahr 2015 wurde die Zollunion in die Eurasische Wirtschaftsunion umgewandelt. Ähnlich dem CE-Konformitätszeichen, wurde ein einheitliches EAC Konformitätszeichen der Eurasischen Wirtschaftsunion eingeführt. Die EAC Kennzeichnung besteht aus drei Buchstaben E-A-C. EAC steht für Eur Asian Conformity. 

Antwort auf die Frage: Was ist richtig - EAC Zertifikat, GOST Zertifikat oder TR Zertifikat?

Als Antwort kann man zusammenfassen, dass die Begriffe EAC Zertifizierung / EAC Zertifikat, GOST Zertifizierung / GOST Zertifikat und TR Zertifizierung / TR Zertifikat Synonyme sind und für das EAC Konformitätsbewertungsverfahren mit den Technischen Regelwerken der EAWU Länder stehen.

TR ZU Kennzeichnung für Russland 

Gemäß den Technischen Regelwerken der EAWU Staaten werden zertifizierungspflichtigen Produkte mit dem EAC Zeichen, GOST Zeichen oder einem TR Zeichen der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU Staaten) gekennzeichnet. Somit wird die EAC Konformität mit den minimalen Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke der EAWU Staaten bestätigt.

Die TR Kennzeichnung von TR zertifizierten Produkten, die der TR ZU Zertifizierungspflicht gemäß den Technischen Regelwerken unterliegen, ist eine Grundvoraussetzung für den Marktzugang zur Eurasischen Wirtschaftsunion. Das Inverkehrbringen von Waren und Produkten ohne adäquate EAC Kennzeichnung ist strafbar und wird in Russland und den EAWU Staaten verfolgt. Die Anforderungen für eine obligatorische TR Zertifizierung sind in der Verordnung N696 vom 19.12.2003 aufgezählt.

Kosten der TR ZU Zertifizierung

Die Kosten für die Erstellung der TR Zertifikate und TR Deklarationen werden je nach Produktart, Branche und technischen Vorschriften individuell und projektbezogen berechnet. Für ein Angebot kontaktieren Sie uns bitte, wir berücksichtigen alle Anforderungen Ihres Unternehmens und erstellen ein Angebot für die EAC Zertifizierung, TR ZU Zertifizierung und GOST Zertifizierung Ihrer Produkte.

Dauer der TR ZU Zertifizierung

Die Dauer der Erstellung des TR Zertifikates hängt sowohl vom jeweiligen Produkt und der jeweiligen Branche als auch von den damit zusammenhängenden Technischen Normen ab. Für genauere Informationen kontaktieren Sie uns bitte, wir helfen Ihnen gerne weiter. Ein TR Zertifikat kann vertragsbezogen oder serienproduktionsbezogen ausgestellt werden. Die Gültigkeitsdauer der TR Zertifikate und TR Deklarationen ist ebenfalls unterschiedlich geregelt. Grundsätzlich kann ein TR Zertifikat oder eine TR Deklaration für die Zeit von 1 bis 5 Jahren erstellt werden.

Juristische Vertragsperson

In den Regelungen der Eurasischen Wirtschaftsunion ist vorgeschrieben, dass der Hersteller einen Sitz im gemeinsamen EAWU Wirtschaftsgebiet haben muss, um einen Antrag auf TR ZU Zertifizierung stellen zu können. Wenn das nicht der Fall ist, wird eine bevollmächtigte Vertretung des Herstellers für die Durchführung von TR ZU Zertifizierungsprozessen in den EAWU Mitgliedstaaten benötigt.

AC Inorms verfügt über mehrere Niederlassungen in den EAWU Mitgliedstaaten und kann Ihnen eine zuverlässige Vertragsperson zur Verfügung stellen. Für detaillierte Informationen bezüglich der Stellung einer Vertragsperson in den EAWU Staaten kontaktieren Sie uns bitte, wir beraten Sie gerne.

Gesetzliche Grundlage der TR ZU Zertifizierung

  1. Festlegung von Zertifizierungsregelungen N982 von Dezember 2009
  2. Technische Regulierung der Eurasischen Wirtschaftsunion
  3. Föderales Gesetz über die technische Regulierung

Nach der Reform der nationalen technischen Regulierungen und der Harmonisierung der nationalen technischen Standards am 18. Juli 2010 verloren die nationalen technischen Vorschriften und Sicherheitsanforderungen der einzelnen Staaten der Eurasischen Wirtschaftsunion (Russland, Kasachstan, Weißrussland, Armenien und Kirgisien) schrittweise an Bedeutung und wurden durch die Technischen Regelwerke der EAWU Staaten ersetzt.

In der Eurasischen Wirtschaftsunion wurde neben der EAC Zertifizierung auch die EAC Deklarierung als eine einfachere und günstigere Art der EAC Konformitätsbewertung eingeführt. Dabei dienten die europäische CE Konformitätserklärung und die europäische CE Kennzeichnung als Vorbild.

Die meisten Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion orientieren sich an den europäischen CE Richtlinien und sind mit den EU Richtlinien harmonisiert. Somit ergeben sich viele Gemeinsamkeiten zwischen den europäischen CE Normen und eurasischen EAWU Normen. Weiterhin wurde, ähnlich dem CE Konformitätszeichen der Europäischen Union, ein EAC Konformitätszeichen der Eurasischen Wirtschaftsunion eingeführt.

Unsere Dienstleistungen

 Wir bieten unseren Kunden folgende Dienstleistungen an:

  1. Durchführung der TR ZU Deklarierung für Russland
  2. Durchführung der TR ZU Zertifizierung für Russland
  3. Beratung bezüglich der EAC Kennzeichnung für Russland
  4. Beratung bezüglich der GOST Kennzeichnung für Russland
  5. Beratung bezüglich der TR ZU Kennzeichnung für Russland

Für weitere Informationen zur EAC Zertifizierung, GOST Zertifizierung und TR ZU Zertifizierung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.