EAC Negativbescheinigung für Russland und EAWU Staaten

EAC Negativbescheinigung für Russland

Eine Negative EAC Bescheinigung ist eine offizielle Bestätigung eines fachkundigen Zertifizierungsdienstleisters, dass die vorliegenden Produkte keiner EAC Zertifizierungspflicht unterliegen. Dies bedeutet, dass es keine Konformitätsbewertung für den Export nach Russland und in die Eurasische Wirtschaftsunion notwendig ist. 

Die Erstellung einer EAC Negativbescheinigung wird benötigt, wenn nicht klar definiert ist, zu welcher Produktgruppe und Zolltarifnummer die Produkte gehören. Das kann passieren, wenn die Produkte nicht eindeutig klassifiziert werden können und dadurch wird es unmöglich, die EAC Zertifizierungspflicht und die Zertifizierungsmethode festzulegen. 

Eine EAC Negativbescheinigung kann von sowohl von Behörden als auch von Unternehmen gefordert werden. Die Konsumenten in Russland und der Eurasischen Wirtschaftsunion haben das Recht, ein Konformitätsnachweis oder eine Negativbescheinigung einzusehen.

Arten der EAC Negativbescheinigen

Es gibt drei Arten von Negativbescheinigungen:

  • Negativbescheinigung des Brandschutzes
  • Negativbescheinigung für die Zollbehörden
  • Negativbescheinigung für den Handel

EAC Negativbescheinigung des Brandschutzes

Negativbescheinigung des Brandschutzes ist eine offizielle Bestätigung, dass die eingeführten Produkte keiner obligatorischen Brandschutzzertifizierung unterliegen. So eine Negativbescheinigung wird bei der Einfuhr in das Zollgebiet Russlands und EAWU Staaten, sowie beim Verkauf von bereits importierten Produkten benötigt.

EAC Negativbescheinigung für die Zollbehörden

Eine Negativbescheinigung für die Zollbehörden wird bei Export von schwer klassifizierbaren Produkten benötigt, wenn es nicht eindeutig klassifiziert werden kann ob die Produkte den obligatorischen GOST Zertifizierung oder der EAC Zertifizierung unterliegen. Eine Negativbescheinigung für die Zollbehörden ist eine Bestätigung der akkreditierten Zertifizierungsorganisation, dass die eingeführten Produkten keiner obligatorischen EAC Zertifizierung unterliegen. So eine Negativbescheinigung wird in den Fällen benötigt, wo eine eindeutige Klassifikation von Produkten problematisch ist.

EAC Negativbescheinigung für den Handel

Eine Negativbescheinigung von Waren, die keiner obligatorischen EAC Zertifizierung unterliegen: So eine Negativbescheinigung wird beim Verkauf von Produkten auf dem EAC Markt erforderlich. Die Negativbescheinigung für den Handel kann auf Anfrage der Kontrollbehörden oder Kunden angefordert werden.

Unterlagen für EAC Negativbescheinigung
  • Zolltarifnummer
  • Verträge mit den Kunden und Distributoren
  • Ausführliche Produktbeschreibung
  • Informationen über den Hersteller
  • Detaillierte Produktbeschreibung
  • Originale Produktbezeichnung
  • Bedienungsanleitung
  • Technischer Pass
  • Technisches Datenblatt
  • Technische Zeichnung
  • Zertifikate wie z.B. ISO, EAC oder GOST
Dauer und Kosten der EAC Negativbescheinigung

Die Dauer und die Kosten der Erstellung einer negativen EAC Bescheinigung sind von verschiedenen Faktoren abhängig, wie zum Beispiel Eigenschaften von Produkten, Anzahl von benötigten Untersuchungen, Komplexität der benötigten Untersuchungen. Die genauen Zertifizierungsbedingungen werden immer individuell auf der Basis von Produkteigenschaften erarbeitet und durchgeführt. In der Regel werden ca. 10 Arbeitstage für die Erstellung eines negativen EAC Zertifikats benötigt.

Unsere Dienstleistungen 

Wir bieten folgende Dienstleistungen an:

  1. Durchführung der EAC Zertifizierung für Russland
  2. Durchführung der EAC Deklarierung für Russland
  3. Durchführung der Expertise der industriellen Sicherheit
  4. Durchführung der Zertifizierung der industriellen Sicherheit
  5. Beratung für EAC Kennzeichnung für EAWU Mitgliedsstaaten

Für weitere Fragen bezüglich der EAC Negativbescheinigung und EAC Begleitunterlagen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.