Staatliche Registrierung in Russland und EAWU Staaten

Staatliche Registrierung ist eine EAC Bestätigung, dass die EAC zertifizierte Ware den hygienischen Vorschriften der Technischen Regelwerke (TR ZU/EAWU) der Zollunion entspricht. Die gesetzliche Vorschrift über die Staatliche Registrierung (SGR) wurde im Jahr 2010 geschaffen und gilt als Nachfolger des Hygienischen EAC Zertifikates. Die Staatliche Registrierung kann sowohl von dem Importeur als auch von dem Hersteller beantragt werden. Die Bestätigung der Staatlichen Registrierung (SGR) ist in allen Ländern der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU Mitgliedsstaaten) gleichermaßen gültig.

Staatliche Registrierung für Russland

Staatliche Registrierung für diverse Produktgruppen

Folgende Produkte werden registriert:

  • Chemikalien
  • Kosmetik
  • Baumassen
  • Farben
  • Lacke
  • Körperpflegeprodukte
  • Nahrungsergänzungsmittel

Es existieren darüber hinaus weitere registrierungspflichtige Produktgruppen. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie uns bitte, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Staatliche Registrierung für Russland
Jegor Schatov, EAC Zertifizierungsspezialist

Haben Sie Fragen zur Staatlichen Registrierung:

  1. Was ist eine Staatliche Registrierung?
  2. Wie lange dauert die Staatliche Registrierung?
  3. Wie kann man eine Staatliche Registrierung erlangen?
  4. Wie hoch sind die Kosten der Staatlichen Registrierung?
  5. In welchen Ländern gilt die Plicht für Staatliche Registrierung?

Unterlagen für Staatliche Registrierung

Für die Erstellung der Staatlichen Registrierung werden Unterlagen benötigt:

  • Antrag auf Registrierung
  • Ausführliche Produktbeschreibung
  • Bedienungsanleitung
  • Übersetzte Etiketten und Beipackzettel
  • SDS Sicherheitsdatenblatt
  • Name des Herstellers
  • Herstellerbezeichnung
  • Sitz des Herstellers
  • Chemische Zusammensetzung
  • Vorhandene Zertifikate wie z.B. DIN, CE, ISO, GOST, EAC

Gegebenenfalls werden zusätzliche Informationen benötigt. Diese werden während des EAC Zertifizierungsprozesses von der Zertifizierungsstelle angefragt. Für weitere Einzelheiten schreiben Sie uns bitte eine Anfrage. Die Unterlagen und Produktproben werden in einer in der Eurasischen Wirtschaftsunion akkreditierten Prüfstelle untersucht und ausgewertet. Wenn keine Normenabweichungen festgestellt werden, wird ein Zertifikat über die Staatliche Registrierung ausgestellt. Die zertifizierten Erzeugnisse werden im staatlichen Register angemeldet. Die Produktinformationen werden allen Bürgern und Institutionen der Eurasischen Wirtschaftsunion im Internet frei zugänglich sein. Die Staatliche Registrierung wird einmalig durchgeführt und ist ohne zeitliche Begrenzung gültig.

Diverse Produktgruppen

Die Staatliche Registrierung ist für folgenden Produktgruppen relevant:

  • Staatliche EAC Registrierung für Kinderbekleidung, Textilien und Schuhe
  • Staatliche EAC Registrierung für Lebensmittel und Lebensmittelzusatzstoffe
  • Staatliche EAC Registrierung für Kosmetik und Parfüm
  • Staatliche EAC Registrierung für Chemikalien und Mineraldünger
  • Staatliche EAC Registrierung für Körperpflegeprodukte
  • Staatliche EAC Registrierung für Baumassen, Farben, Lacke

Bei weiteren Fragen zur Staatlichen Registrierung von Sanitär- und Hygieneprodukten kontaktieren Sie uns bitte. Wir beraten Sie gerne bezüglich der für Ihre Erzeugnisse relevanten Normierungs- und Zertifizierungsdokumente.

Juristische Vertretung

Durch die Regelungen der EAWU Länder wird vorgeschrieben, dass der Hersteller einen Sitz im gemeinsamen Wirtschaftsgebiet der EAWU Staaten haben muss, um einen Antrag auf eine Staatliche Registrierung stellen zu können. Somit wird eine bevollmächtigte Vertretung des Herstellers für die Beantragung und Durchführung von EAC Zertifizierungsprozessen in der Zollunion benötigt. Der bevollmächtigte Vertreter muss seinen Sitz in einem der Mitgliedstaaten der Zollunion haben. Oft tritt als Antragsteller ein Geschäftspartner des Herstellers aus den Staaten der Eurasischen Wirtschaftsunion auf. Dabei muss man berücksichtigen, dass nachher nur dieser Partner alleinig ein Vertriebsrecht für die ganze Zertifizierungsperiode hat und für alle anderen Distributoren eine Vollmacht für die Vertriebstätigkeit ausstellen muss. In solchen Situationen gerät der Hersteller in eine Abhängigkeit von seinem Geschäftspartner, der bei der EAC Zertifizierung als bevollmächtigte Vertragsperson des Herstellers auftrat. Wenn Sie unabhängig von den einzelnen Distributoren bleiben möchten, können wir Ihnen eine juristische Vertragsperson stellen. Diese Aufgabe kann durch unsere russische Niederlassung durchgeführt werden.

Nach der erfolgreichen EAC Zertifizierung werden wir allen Ihren Geschäftspartnern eine Vollmacht für die Vertriebstätigkeit ausstellen. Sofern Sie sich im Laufe der Zeit entscheiden, sich von bestimmten Distributoren zu trennen oder neue Distributoren engagieren zu wollen, werden wir Sie bei allen Ihren Entsendungen unterstützen und entsprechend die Vollmacht zurückziehen oder neu erstellen. Für detaillierte Informationen bezüglich der Stellung einer Vertragsperson, kontaktieren Sie uns bitte, wir beraten Sie gerne.

Gesetzliche Grundlage

Die gesetzliche Grundlage für die Staatliche Registrierung von Sanitär- und Hygieneprodukten wurde durch die Entscheidung über die Anwendung von einheitlichen hygienischen Normen innerhalb der Zollunion, von Mai 2010, N299 und die  Aufzählung der registrierungspflichtigen Produkte in der Zollunion gelegt. Die Staatliche Registrierung kann in allen Teilnehmerstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion nach dem gleichen Prinzip beantragt und durchgeführt werden.

Unsere Dienstleistungen

 Wir bieten für unsere Kunden folgende Dienstleistungen an:

  1. Durchführung der Staatlichen Registrierung für Russland
  2. Beratung bezüglich der Staatlichen Registrierung für Russland
  3. Beratung bezüglich der EAC Kennzeichnung für Russland
  4. Beratung bezüglich der EAC Deklaration für Russland
  5. Beratung bezüglich der EAC Zertifikat für Russland