EAC Zertifizierung von industriellen Maschinen

Die EAC Zertifizierung von industriellen Maschinen und Anlagen wird in der Übereinstimmung mit den Vorschriften von Technischen Regelwerken (TR ZU/TR EAWU) durchgeführt. Das Ziel der Rechtlinien ist die Gewährleistung der Sicherheit und der Qualität von industriellen Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen in Russland und EAWU Staaten. Die EAC Zertifizierung ist eine obligatorische Maßnahme, die Erfüllung von Mindestanforderungen von Technischen Regelwerken wird staatlich überwacht.

EAC Zertifizierung von industriellen Maschinen

EAC Zulassung für Industrieanlagen

Die EAC Zulassung für die industriellen Maschinen und Anlagen erfolgt gemäß den Vorschriften von Technischen Regelwerken der EAWU Staaten. Für die EAC Zertifizierung von industriellen Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen sind mehrere Technischen Regelwerken (TR ZU) relevant. In der Regel werden folgenden Technische Regelwerke angewendet:

  • 004/2011 TR ZU - Zertifizierung von Niederspannungsanlagen
  • 010/2011 TR ZU - Zertifizierung von Maschinen und Ausrüstungen
  • 012/2011 TR ZU - Zertifizierung von ATEX Anlagen und Ex Ausrüstung
  • 016/2011 TR ZU - Zertifizierung von gasbetriebenen Maschinen und Anlagen
  • 020/2011 TR ZU - Zertifizierung von elektromagnetischer Verträglichkeit
  • 032/2013 TR ZU - Zertifizierung von Druckgeräten und Druckbehältern
  • 037/2016 TR EAWU - Zertifizierung von gefährlichen Stoffen

EAC Zulassungsverfahren

EAC Zulassungsverfahren besteht aus mehreren Schritten:

  1. Schritt: Prüfung von Produkten
  2. Schritt: Klassifizierung von Produkten
  3. Schritt: Prüfung und Produktionsaudit
  4. Schritt: Ausstellung der EAC Zulassung
  5. Schritt: Überwachung und Inspektionskontrolle

Der Prozess von obligatorischer EAC Zertifizierung bzw. EAC Deklarierung von industriellen Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen hängt von betrieblichen Produktionsprozessen und Art der Auslieferung von Industrieanlagen ab. In der Regel muss zusätzlich zur obligatorischen EAC Zertifizierung auch die freiwillige Zertifizierung der industriellen Sicherheit durchgeführt.

EAC Zertifizierung nach TR ZU 004/2011 und TR ZU 020/2011

Bei der EAC Zertifizierung nach den Regulierungen von Technischen Regelwerken TR ZU 004/2011 und TR ZU 020/2011 handelt es sich in der Regel um die EAC Zertifizierung von Schaltschranken, Elektroverteiler, Steuerungsanlagen von industrielen Anlagen, Maschinen und Ausrüstungen. Die Steuerungsschränke empfangen, messen und verteilen den elektrischen Strom innerhalb der Industrieanlage. Die Schalt- und Steuerungsschränke werden oft als montagefertigen Einheiten geliefert.

Die Schalt- Steuerungsschränke unterliegen der obligatorischen EAC Zertifizierung gemäß den Vorschriften von Technischen Regelwerken TR ZU 004/2011 und TR ZU 020/2011 der Eurasischen Wirtschaftsunion bei dem Gleichstrom 75 bis 1500 Volt und dem Wechselstrom von 50 bis 1000 Volt. Elektrische Schalt- und Steuerungsschränke, die mit der Hochspannung oder Mittelspannung arbeiten, werden gemäß den GOST Standards und  TR ZU Normen zertifiziert.

EAC Zertifizierung von Messgeräten und Messmitteln

Die EAC Zertifizierung von Messgeräten und Messmitteln in Russland wird in der Übereinstimmung mit den Vorschriften der Verordnung N1081 - Metrologische Zulassung des Industrie- und Handelsministeriums der Russischen Föderation vom 30. November 2009 durchgeführt. Zusätzlich unterliegen die Messgeräte und Messmittel der EAC Konformitätsbestätigung in Form der EAC Deklarierung gemäß den Technischen Regelwerken TR ZU 004/2011 - Sicherheit von Niederspannungsanlagen und TR ZU 020/2011 - elektromagnetische Verträglichkeit. Weiterhin ist es möglich, dass die Messgeräte und die Messmittel in der explosionsgeschützten Ausführung angefertigt werden. In diesem Fall unterliegen die Messeinrichtungen den Vorschriften der Technischen Regelwerken TR ZU 012/2011 - Ex Ausrüstungen und TR EAWU 043/2017 - Sicherheit von Brandschutzanlagen.

Schemata der EAC Zertifizierung nach TR ZU 004/2011

1C - Serienproduktion von industriellen Anlagen, Maschinen und Ausrüstungen

2C, 3C, 4C - Partielieferung von industriellen Anlagen, Maschinen und Ausrüstungen

Schemata der EAC Deklarierung nach TR ZU 020/2011

1D, 3D, 6D - Serienproduktion von industriellen Anlagen, Maschinen und Ausrüstungen

2D, 4D - Partielieferung von industriellen Anlagen, Maschinen und Ausrüstungen

EAC Zertifizierung nach TR ZU 010/2011 - Maschinenrichtlinie

Die EAC Zertifizierung von Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen erfolgt gemäß den Vorschriften des Technischen Regelwerks TR ZU 010/2011 - Sicherheit von Maschinen und Anlagen. Die Maschinenrichtlinie (TR ZU/EAWU) wird für die meisten Maschinen und Anlagen aus den diversen Industriezweigen angewendet, die Ausnahmen sind: Flugzeuge, Raumfahrzeuge und Eisenbahnzüge.

Die EAC Konformitätsbestätigung nach TR ZU 010/2011 kann in Form der EAC Zertifizierung oder EAC Deklarierung erfolgen. Die Auswahl des Zulassungsverfahren ist produktspezifisch und wird durch die Vorschriften des TR ZU 010/2011 vorgeschrieben. In den meisten Fällen werden zusätzlich zur EAC Konformität gemäß TR ZU 010/2011 auch anderen Technischen Regelwerke, wie zum Beispiel TR ZU 004/2011 - Sicherheit von Niederspanungsanlagen, TR ZU 020/2011 - Elektromagnetische Verträglichkeit oder TR ZU 012/2011 - Explosionsgefährdeten Ausrüstungen angewendet.

Schemata der EAC Zertifizierung nach TR ZU 010/2011

1C - Serienproduktion von industriellen Anlagen, Maschinen und Ausrüstungen

3C, 9C - Partielieferung von industriellen Anlagen, Maschinen und Ausrüstungen

Schemata der EAC Deklarierung nach TR ZU 010/2011

1D, 3D, 5D, 6D - Serienproduktion von industriellen Anlagen, Maschinen und Ausrüstungen

2D, 4D - Partielieferung von industriellen Anlagen, Maschinen und Ausrüstungen

EAC Zertifizierung nach TR ZU 012/2011 - Ex Ausrüstungen

Die EAC Zertifizierung für ATEX Geräte erfolgt gemäß den Vorschriften des technischen Regelwerks TR ZU 012/2011 - Explosionsgefährdeten Ausrüstungen. Die EAC Zertifizierung von ATEX Ausrüstungen und Ex Anlagen ist eine obligatorische Maßnahme und wird vor der Einfuhr in das Wirtschaftsgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion staatlich kontrolliert. Die ATEX Geräte müssen gesondert mit einem Ex Zeichen gekennzeichnet werden. Für die EAC Zertifizierung von ATEX Geräten werden zusätzliche Unterlagen, wie zum Beispiel Zündgefahrenbewertung für EAC Zertifizierung benötigt. Die Ex Markierung muss auch in die technische Dokumentation eingetragen werden.

Die ATEX Geräte werden nach Anwendungsbereichen, Explosionszonen, Temperaturklassen und Explosionsschutzniveau aufgeteilt. Der Explosionsschutz wird weiterhin nach Explosionsgefahren aufgeteilt und hat seine eigenen Ex Klassifizierungstypen. Jeder Explosionstyp wird mit einem Buchstaben gekennzeichnet: a, b, c etc., die Buchstaben müssen auf dem Produktmarkierung und in der EAC Dokumentation vorhanden sein, zum Beispiel Exa oder Exb. Für die EAC Zulassung von Ex Geräten wird nur die EAC Zertifizierung vorgesehen, für die EAC Zulassung von Ex Ausrüstungen gemäß den Vorschriften des Technischen Regelwerks TR ZU 012/2011 gibt es keine EAC Deklarierungsmöglichkeiten.

Für die EAC Zertifizierung von Ex Geräten werden folgenden Unterlagen benötigt:

  1. Herstellungsverfahren
  2. Liste der angewandten Normen
  3. Risiko- und Zündgefahrenbewertung
  4. Beschreibung der technischen Normen
  5. Zertifikat des Qualitätsmanagementsystem
  6. Zertifizierungsvertrag mit dem Antragsteller  
  7. Zertifizierungsvertrag mit dem Zertifizierungsdienstleister   

Schemata der EAC Zertifizierung nach TR ZU 012/2011

1C - Serienproduktion von industriellen Anlagen, Maschinen und Ausrüstungen

3C, 4C - Partielieferung von industriellen Anlagen, Maschinen und Ausrüstungen

EAC Zertifizierung nach TR ZU 032/2013 - Druckgeräte

Die EAC Zertifizierung für Druckgeräte und Druckbehälter erfolgt in der Übereistimmung mit den Sicherheitsanforderungen des Technischen Regelwerk TR ZU 032/2013 der Eurasischen Wirtschaftsunion. Für die EAC Zulassung von Drückgeräten und Druckbehältern müssen außer den klassischen Begleitunterlagen, wie zum Beispiel: Bedienungsanleitung für EAC Zertifizierung oder Sicherheitsbetrachtung für EAC Zertifizierung, zusätzliche Unterlagen und Dokumente wie zum Beispiel: Festigkeitsberechnung für EAC Zertifizierung und Drückbehälterpass für EAC Zertifizierung erstellt werden.   

Schemata der EAC Zertifizierung nach TR ZU 032/2013

1C, 7C - Serienproduktion von industriellen Druckgeräten und Druckbehältern

3C, 4C - Partielieferung von industriellen Druckgeräten und Druckbehältern

Schemata der EAC Deklarierung nach TR ZU 032/2013

1D, 3D, 5D, 6D - Serienproduktion von industriellen Druckgeräten und Druckbehältern

2D, 4D - Partielieferung von industriellen Druckgeräten und Druckbehältern

Notwendige Unterlagen

Je nach Technisches Regelwerk, werden für die EAC Zertifizierung bzw. EAC Deklarierung diversen obligatorischen Begleitunterlagen in russischer Sprache benötigt:

  • Ausführliche Produktbeschreibung
  • Detaillierte Beschreibung des Einsatzbereiches
  • Informationen über die Hersteller und Importeur
  • Informationen über die Zusammensetzung
  • Betriebs- und Wartungsanleitung
  • Informationen über die Verpackung
  • Montageanleitung und Beipackzettel
  • Interne oder externe Prüfprotokolle
  • Zertifizierungsmatrix für EAC Zertifizierung
  • Bedienungsanleitung für EAC Zertifizierung
  • Sicherheitsbetrachtung für EAC Zertifizierung
  • Festigkeitsberechnung für EAC Zertifizierung
  • Zertifizierungsmatrix für EAC Zertifizierung
  • Sicherheitsnachweise / Risikoanalyse
  • Schaltpläne und Schweißnachweise
  • Sicherheitsdatenblätter für EAC Zertifizierung
  • EAC Zündgefahrenbewertung für EAC Zertifizierung
  • Abnahmeprotokolle und Prüfprotokolle
  • EAC Druckbehälterpass für EAC Zertifizierung
  • Technischer Pass für EAC Zertifizierung
  • Zertifikate für Material und Bestandsteile
  • Bereits vorhandene Zertifikate (z.B. EAC, GOST)
  • Zertifikate zum Qualitätsmanagementsystem
  • Qualifikationsnachweise für Personal
  • Technische Dokumentationen
  • Radiologische Untersuchung

EAC Kennzeichnung von industriellen Maschinen und Anlagen

Für alle EAC zertifizierten bzw. EAC deklarierten Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen besteht gemäß den Vorschriften der EAWU Staaten die EAC Kennzeichnungspflicht. Somit müssen die zertifizierten bzw. deklarierten Anlagen mit dem EAC Konformitätszeichen markiert werden. Durch die EAC Kennzeichnung wird die EAC Konformität mit den technischen Sicherheitsanforderungen der Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion (TR ZU/EAWU) bestätigt.

Die Anforderungen an die EAC Kennzeichnung mit den Vorschriften von technischen Normen der Eurasischen Wirtschaftsunion wurden in der Entscheidung der Kommission der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWK) N711 festgelegt. Die EAC Kennzeichnung von industriellen Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen ist eine obligatorische Grundvoraussetzung für den Zugang zum EAC Markt.

EAC Zertifizierungsmatrix für industrielle Maschinen und Anlagen

Bei den großen Projekten in Russland und EAWU Staaten empfiehlt sich die Erstellung einer Zertifizierungsmatrix für EAC Zertifizierung. Mit Hilfe von EAC Zertifizierungsmatrix für großen Projekten in Russland und EAWU Mitgliedstaaten wird geprüft, ob alle zertifizierungspflichtigen Komponenten, Einbauteile und Zubehör über die notwendigen EAC Zulassungen, EAC Zertifikate und EAC Deklarationen verfügen.

EAC Produktionsaudit für industrielle Maschinen und Anlagen

Für die EAC Zertifizierung von industriellen Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen wird in bestimmten Fällen ein obligatorisches EAC Produktionsaudit der Produktionsstätte des Herstellers gemäß den Technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion vorgeschrieben. Ein Produktionsaudit für EAC Zertifizierung wird in der Regel für die EAC Zulassung von Serienproduktion ab einem Jahr vorgeschrieben.

Das EAC Audit wird von einem akkreditierten Zertifizierungsdienstleister in den Produktionsstätten des Herstellers durchgeführt. Dabei werden Produktionsprozesse und Produktionsbedingungen analysiert und überprüft. Auf der Basis von Produktionsaudit wird die Beurteilung der Qualität und Sicherheit der industriellen Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen durchgeführt. Die Durchführung von Produktionsaudit erfolgt gemäß den GOST Vorschriften, GOST-R 54293-2010 - Produktionsaudit für EAC Zertifizierung.

EAC Inspektionskontrolle für industrielle Maschinen und Anlagen

Je nach Richtlinie, unterliegen einzelne Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen der jährlichen EAC Inspektionskontrolle für EAC Zertifizierung. Für die meisten Anlagen und Maschinen wird die Inspektionskontrolle als eine formale Dokumentenprüfung durchgeführt. Während der der jährlichen EAC Inspektionskontrolle wird überprüft, ob das Produkt ordnungsgemäß mit der EAC Kennzeichnung markiert ist und ob das Produkt weiterhin den technischen Sicherheitsanforderungen der Richtlinien entspricht.

Eine jährliche EAC Inspektionskontrolle ist eine kontinuierliche EAC Zertifizierung und stellt eine Voraussetzung für die Erhaltung der EAC Zulassung für die Maschine oder Anlage. Die jährlichen EAC Inspektionskontrollen sind nur für EAC Zertifizierung von Serienproduktion ab einem Jahr vorgeschrieben. Für die EAC Deklarierung besteht keine Überwachungspflicht.

EAC Vertragsperson für industrielle Maschinen und Anlagen

Durch die Regelungen der EAWU Staaten wird obligatorisch vorgeschrieben, dass der Hersteller einen Sitz im gemeinsamen EAWU Wirtschaftsgebiet haben muss, um die EAC Zertifizierung oder die EAC Deklarierung durchführen zu können. Somit wird eine bevollmächtigte Vertretung des Herstellers für die Durchführung von EAC Zertifizierungsprozessen benötigt. Oft tritt als Antragsteller ein Geschäftspartner des Herstellers aus den EAWU Staaten auf. Dabei muss man berücksichtigen, dass nachher nur dieser Distributor alleinig ein Vertriebsrecht für die ganze Zertifizierungsperiode hat. In solchen Fällen gerät der Hersteller in eine Abhängigkeit von seinem Geschäftspartner, der bei der EAC Zertifizierung oder EAC Deklarierung als bevollmächtigte Vertragsperson für EAC Zertifizierung des Herstellers auftrat. Wenn Sie so eine Abhängigkeit vermeiden wollen, bieten wir die Dienstleistungen unser Vertragsperson in Russland und EAWU Staaten. 

Kosten der EAC Zertifizierung für industrielle Anlagen

Die Kosten der EAC Zertifizierung für industriellen Anlagen setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen: den Vorschriften der Technischen Richtlinien (TR ZU/EAWU), der Anzahl der benötigten Prüfungen, der Anlagenkonstruktion, sowie ob alle erforderlichen Quelldokumente in der richtigen Sprache vorhanden sind. Somit sind die Kosten der EAC Zertifizierung produktspezifisch und können nicht pauschal dargestellt werden.

Gültigkeit der EAC Zertifizierung für industrielle Anlagen

Die EAC Zertifizierung bzw. die EAC Deklarierung wird entweder vertragsbezogen (Partielieferung) oder serienmäßig (Serienproduktion) durchgeführt. Für die vertragsbezogenen Lieferungen wird eine einmalige EAC Zulassung durchgeführt. Für die serienmäßigen Lieferungen wird eine EAC Zulassung für die Serienproduktion durchgeführt. Die EAC Zertifizierung für die Serienproduktion kann für 1 bis 5 Jahre durchgeführt werden.

Unsere Dienstleistungen

Wir bieten für unsere Kunden folgende Dienstleistungen an:

  • EAC Beratung und EAC Schulungen für Russland und EWAU Staaten 
  • Durchführung der EAC Zertifizierung und EAC Deklarierung für Russland
  • Durchführung der EAC Deklarierung und EAC Zertifizierung für Kasachstan
  • Durchführung der EAC Deklarierung und EAC Zertifizierung für Weißrussland
  • Erstellung von obligatorischen Begleitunterlagen und Dokumente für den Export

Für weitere Informationen bezüglich der EAC Zertifizierung und EAC Begleitunterlagen stehen wir Ihnen gern telefonisch zur Verfügung.