EAC Zertifizierung für Kirgisistan

Die Kirgisische Republik ist seit dem Jahr 2015 ein Mitgliedstaat der Eurasischen Wirtschaftsunion. Somit gelten in der Kirgisischen Republik die gleichen Einfuhrregelungen und Zertifizierungsbestimmungen wie in den allen anderen Mitgliedsländern der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU Mitgliedsstaaten).

Die EAC Zertifizierung bzw. EAC Deklarierung erfolgt in Kirgisistan gemäß den Vorschriften von Technischen Regelwerken (TR ZU/EAWU) der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU). 

Die EAC Zertifikate und/oder EAC Deklarationen ermöglichen reibungslöse Abwicklung von Export aus Deutschland oder anderen EU Staaten in die Kirgisische Republik.

EAC Zertifizierung für Kirgisistan

EAC Zertifizierung für EAWU Mitgliedssaaten

Ein EAC Zertifikat bzw. eine EAC Deklaration ist ein Nachweis der EAC Konformität für den Export in die EAWU Mitgliedsstaaten. Durch die EAC Zertifizierung bzw. EAC Deklarierung wird dem Hersteller bestätigt, dass die zugelassenen Produkte mit den Anforderungen von Technischen Regelwerke (TR ZU/EAWU) der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) konform sind.

Ein EAC Zertifikat oder eine EAC Deklaration wird von einem in den Mitgliedsstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion akkreditierten Zertifizierungsdienstleister in das Register von allen zugelassenen Produkten eingetragen. Die Abkürzung EAC steht für: Eur-Asian-Conformity.

Die Eurasische Wirtschaftsunion (EAWU) ist eine Handels- und Wirtschaftsvereinigung und besteht momentan ausfolgenden Ländern: Russische Föderation, Kasachstan, Belarus, Kirgisien und Armenien. Auf dem EAWU Gebiet gelten gemeinsame Zertifizierungsvorschriften, einheitliche Handelsvorschriften sowie harmonisierte Technische Regelwerke (TR ZU/EAWU).

EAC Zertifikat für die EAWU Mitgliedssaaten

Die EAC Zertifizierung kennzeichnet die Ware, die mit den Sicherheitsvorschriften der EAWU Länder konform sind. Die Erzeugnisse, deren EAC Konformität mit den Vorschriften von Technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion durch die EAC Zertifizierung bzw. durch die EAC Deklarierung bestätigt wurde, können in allen Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) exportiert und verkauft werden. Es werden im Normalfall, keine weiteren Zulassungen, wie zum Beispiel GOST Zertifikate, verlangt.

Die EAC Zertifizierung wird gemäß den Anforderungen von Technischen Regelwerken (TR ZU) der Eurasischen Wirtschaftsunion für unterschiedliche Produktgruppen durchgeführt. Die Zertifizierung wird durch das EAC Normierungssystem der EAWU Staaten geregelt und kann nur von akkreditierten Zertifizierungsdienstleistern durchgeführt werden.

EAC Zertifizierung für diversen Produktgruppen:

Anwendung der EAC Zertifizierung

Eine EAC Zulassung ist für alle Produktgruppen vorgeschrieben, die in der einheitlichen Liste von zulassungspflichtigen Produkten und Waren gemäß der Entscheidung der EAWU Kommission N620 erfasst sind. Für die Produktgruppen, die in dieser Liste nicht enthalten sind, gelten beim Import in die EAWU Staaten die nationalen Zulassungsregulierungen.

Das Ziel der EAWU Staaten ist die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den einzelnen EAWU Staaten. Durch die Zusammenarbeit zwischen einzelnen EAWU Staaten wird der freie Waren- und Dienstleistungsverkehr gewährleistet.

Inhalt eines EAC Zertifikats

Ein EAC Zertifikat der EAWU Staaten enthält folgende Informationen:

  • Informationen über den Importeur
  • Informationen über den Hersteller
  • Informationen über den Zertifizierungsdienstleister
  • Angewendete Technische Regelwerke
  • Informationen über das Produkt
  • Gültigkeitsdauer
  • Zolltarifnummer

Die EAC Zertifikate haben die gleiche Rechtswirkung in allen EAWU Mitgliedstaaten. Die EAC Zertifikate und die EAC Deklarationen werden in ein einheitliches Register von zugelassenen Waren und Produkten eingetragen.

Begleitunterlagen für die EAC Zertifizierung 

Für die EAC Zertifizierung werden je nach Anforderungen von Technischen Regelwerken unterschiedliche Dokumente und Unterlagen benötigt.

Im Normalfall werden folgende Dokumente benötigt:

  • Ausführliche Produktbeschreibung
  • Detaillierte Beschreibung des Einsatzbereiches
  • Informationen über Hersteller und Importeur
  • Zertifikate für Qualitätsmanagementsystem
  • Qualifikationsnachweise für Personal
  • Betriebs- und Wartungsanleitung
  • Sicherheitsbetrachtung
  • Festigkeitsberechnung
  • Druckbehälterpass
  • Technischer Pass
  • Zolltarifnummer

Je nach Produktart können auch weitere Dokumente und Unterlagen benötigt werden.

Prozess der EAC Zertifizierung für Kirgisistan

Die EAC Zertifizierung wird auf der Grundlage von technischen Dokumenten und Unterlagen, unternehmensinternen Prüfberichten, Prüfberichten von akkreditierten Laboren sowie auf der Basis eines EAC Produktionsaudits durchgeführt.

Einzelne Schritte des Zertifizierungsprozesses:

  • Antragstellung
  • Prüfung der Unterlagen
  • Klassifizierung von Produkten
  • Auswahl von Produktmustern
  • Prüfungen, Analysen und Audit
  • Ausstellung des Zertifikats
  • Inspektionskontrolle

Vertragsperson für die EAC Zertifizierung

Durch die Regulierungen der EAWU Staaten wird vorgeschrieben, dass der Hersteller einen Unternehmenssitz im EAWU Wirtschaftsraum haben muss, um einen Antrag auf EAC Zulassung stellen zu können. Somit wird eine Vertretung des Herstellers für die Durchführung von EAC Zulassungen in den EAWU Mitgliedsstaaten erforderlich.

Oft tritt als Vertreter des Herstellers ein Vertriebspartner aus den EAWU Staaten auf. Dabei muss man berücksichtigen, dass für die ganze EAC Zulassungsperiode nur dieser Distributor das alleinige Vertriebsrecht für die gesamte Zulassungsperiode erhält und allen anderen Vertriebspartnern eine Vollmacht für die Vertriebstätigkeit ausstellen muss.

In solchen Situationen wird der Hersteller von den einzelnen Vertriebspartnern abhängig, welche bei der EAC Zulassung als bevollmächtigter Vertreter des Herstellers auftraten. Um die Unabhängigkeit zur bewahren, empfehlen wir eine unabhängige Vertragsperson für die Vertretung des Herstellers zu engagieren. Wir bieten solche Dienstleistungen für unsere Kunden an.

Produktionsaudit für die EAC Zertifizierung 

Für die EAC Zertifizierung von bestimmten Produktgruppen wird gemäß den Technischen Regelwerken (TR ZU/EAWU) ein obligatorisches Produktionsaudit vorgeschrieben. Ein Audit ist in der Regel für die EAC Zulassung für die Serienproduktion ab einem Jahr vorgeschrieben.

Ein Audit wird von einem akkreditierten Zertifizierungsdienstleister in der Produktionsstätte des Herstellers durchgeführt. Dabei werden Produktionsprozesse und Produktionsbedingungen auf die EAC Konformität geprüft. Auf der analytischen Grundlage des Audits erfolgt die Beurteilung der Qualität von Waren und Produkten. Die Durchführung eines Audits erfolgt gemäß den Regulierungen GOST-R-54293-2010 - Produktionsaudit für EAC Zertifizierung.

Inspektionskontrolle für die EAC Zertifizierung

Je nach Produktgruppe und Technischen Vorschriften unterliegen die jeweiligen Produkte und Ware einer jährlichen Inspektionskontrolle. Für einige Produktgruppen ist eine Dokumentenprüfung als jährliche Inspektionskontrolle vorgesehen, für andere Produktgruppen wird ein jährliches Audit als Inspektionskontrolle vorgeschrieben.

Für bestimmte Produktgruppen wird durch die Technischen Regulierungen eine regelmäßige Überwachung der Qualität von Waren vorgeschrieben. Dabei muss geprüft werden, ob das Produkt ordentlich markiert ist und ob das Produkt weiterhin den Anforderungen von Technischen Regelwerken entspricht.

Die jährliche Inspektionskontrolle ist eine systematische Konformitätsbewertung und bildet die Grundlage zur Aufrechterhaltung der EAC Zertifizierung von Produkten und Waren. Die Inspektionskontrolle ist bei der EAC Zertifizierung für Serienproduktion ab einem Jahr vorgeschrieben. Für die EAC Deklarierung besteht keine externe Überwachungspflicht.

Kosten und Dauer der EAC Zertifizierung

Die EAC Zertifizierung bzw. EAC Deklarierung wird oft als eine einfache Formalität betrachtet. Dabei handelt es sich um einen aufwendigen Zulassungsprozess, dieser Prozess ist von mehreren Produktdetails und Faktoren abhängig.

Die Dauer der EAC Zertifizierung hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Art der Lieferung
  • Art der Zertifizierung
  • Beschaffenheit der Waren
  • Menge der Pflichtprüfungen

Das Erlangen einer EAC Zulassung kann für bestimmte Produktgruppen mehrere Wochen dauern. Die genauen Zertifizierungsprozesse werden immer individuell für das Projekt der Zertifizierung bzw. Deklarierung von Produkten und Waren geplant und projektspezifisch durchgeführt.

Die Kosten der EAC Zertifizierung für EAWU Staaten setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen, wie zum Beispiel die Anforderungen von Technischen Regelwerken der EAWU Staaten, Anzahl der benötigten Produktprüfungen, die Konstruktion und Zusammensetzung von Waren und ob alle erforderlichen Dokumente und Unterlagen vorhanden sind.

Die Technische Regelwerke der EAWU Staaten

Die EAC Zertifizierung erfolgt gemäß den Anforderungen von Technischen Regelwerken (TR ZU) der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU). Die Technische Regelwerke der EAWU Staaten werden auch Technische Regelwerke der Zollunion genannt.

Die Technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion:

  • 001/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Schienenfahrzeuge
  • 002/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Hochgeschwindigkeitszüge
  • 003/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Eisenbahninfrastruktur
  • 004/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Niederspannungsanlagen
  • 005/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Verpackungen
  • 006/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für pyrotechnische Produkte
  • 007/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung von Produkten für Kinder
  • 008/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Spielzeuge
  • 009/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Parfümerie- und Kosmetikprodukte
  • 010/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Maschinen und Anlagen
  • 011/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Aufzüge
  • 012/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für explosionsgefährdete Ausrüstungen
  • 013/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Brennstoffen und Treibstoffen
  • 014/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung von Autobahnen
  • 015/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Getreide
  • 016/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für gasförmige Brennstoffe
  • 017/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Bekleidung und Schuhe
  • 018/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Fahrzeuge und Autoteile
  • 019/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für persönliche Schutzausrüstungen
  • 020/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für elektromagnetische Verträglichkeit
  • 021/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Lebensmittel
  • 022/2011 TR ZU - EAC Kennzeichnung von Lebensmitteln
  • 023/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Frucht- und Gemüsesäfte
  • 024/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Ölprodukte und Fettprodukte
  • 025/2012 TR ZU - EAC Zertifizierung für Möbel und Wohnaccessoires
  • 026/2012 TR ZU - EAC Zertifizierung von kleinen Schiffen
  • 027/2012 TR ZU - EAC Zertifizierung für spezialisierte Lebensmittel
  • 028/2012 TR ZU - EAC Zertifizierung für Sprengstoffe
  • 029/2012 TR ZU - EAC Zertifizierung für Lebensmittelzusatzstoffe
  • 030/2012 TR ZU - EAC Zertifizierung für spezielle Flüssigkeiten
  • 031/2012 TR ZU - EAC Zertifizierung für landwirtschaftliche Traktoren
  • 032/2013 TR ZU - EAC Zertifizierung für Druckgeräte
  • 033/2013 TR ZU - EAC Zertifizierung für Milch und Milchprodukte
  • 034/2013 TR ZU - EAC Zertifizierung für Fleisch und Fleischprodukte
  • 035/2013 TR ZU - EAC Zertifizierung für Tabakprodukte
  • 036/2016 TR EAWU - EAC Zertifizierung für Kohlenwasserstoffgas
  • 037/2016 TR EAWU - EAC Zertifizierung für gefährliche Stoffe
  • 038/2016 TR EAWU - EAC Zertifizierung für Schaustellungen
  • 039/2016 TR EAWU - EAC Zertifizierung für Mineraldünger
  • 040/2017 TR EAWU - EAC Zertifizierung für Fisch und Fischprodukte
  • 041/2017 TR EAWU - EAC Zertifizierung für Chemikalien
  • 042/2017 TR EAWU - EAC Zertifizierung für Spezialausrüstungen
  • 043/2017 TR EAWU - EAC Zertifizierung für Brandschutzprodukte
  • 044/2017 TR EAWU - EAC Zertifizierung für Mineralwasser
  • 045/2017 TR EAWU - EAC Zertifizierung für Erdölprodukte
  • 046/2018 TR EAWU - EAC Zertifizierung für Erdgasprodukte
  • 047/2018 TR EAWU - EAC Zertifizierung für alkoholhaltige Produkte
  • 048/2019 TR EAWU - EAC Zertifizierung für Energieeffizienz von Elektrogeräten
  • 049/2020 TR EAWU - EAC Zertifizierung für Fernrohrleitungen und Pipelines
  • 050/2021 TR EAWU - EAC Zulassung für den Zivilschutz 

Derzeit befinden sich folgende Technische Regelwerke in Abstimmung:

  • EAC Zertifizierung von Gebäuden und Strukturen
  • EAC Zertifizierung von Geflügelfleisch
  • EAC Zertifizierung von Erzeugnissen aus Kohle
  • EAC Zertifizierung von Pipelines für den Transport von Kohlenwasserstoffen
  • EAC Zertifizierung von Lacken und Farben
  • EAC Zertifizierung von synthetischen Waschmitteln und Haushaltswaren
  • EAC Zertifizierung für Personenverkehr
  • EAC Zertifizierung von U-Bahn-Fahrzeugen
  • EAC Zertifizierung von Hochspannungsausrüstungen
  • EAC Zertifizierung von Futtermitteln und Futterzusatzstoffen
  • EAC Zertifizierung von Messgeräten

EAC Kennzeichnung für die EAWU Staaten

Für die meisten Produktgruppen wird eine obligatorische Zertifizierungspflicht und Kennzeichnungspflicht gemäß den Technischen Regelwerken der Zollunion vorgeschrieben. Somit müssen die zugelassenen Produkte und Ware mit der EAC Kennzeichnung markiert sein.

Durch die EAC Kennzeichnung wird die EAC Konformität mit den Sicherheitsanforderungen von Technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion bestätigt. Die Anforderungen an die EAC Markierung von Produkten und Waren werden durch die Entscheidung der EAWU Kommission N711 geregelt und festgehalten. Die EAC Markierung von Waren, die der obligatorischen Zertifizierungspflicht unterliegen, ist eine Grundvoraussetzung für den Zugang zu dem EAC Märkten der Eurasischen Wirtschaftsunion.

Eine EAC Kennzeichnung muss folgende Informationen enthalten:

  • Produktbezeichnung
  • Herstellungsdatum
  • EAC Markierung
  • Hauptsitz des Herstellers
  • Garantieverpflichtungen
  • Zusammensetzung

Je nach Branche und Industriezweig werden zusätzlichen Angaben vorgeschrieben.

Gültigkeit und Rechtslage der EAC Zertifizierung

Die EAC Zertifizierung kann vertragsbezogen (Partielieferung) oder serienmäßig (Serienfertigung) erfolgen. Für die vertragsbezogenen Lieferungen wird eine einmalige EAC Zulassung ausgestellt. Für die serienmäßigen Lieferungen wird eine EAC Zulassung für die Serienproduktion ausgestellt.

Durch die Einführung des EAC Systems in den EAWU Mitgliedstaaten wurde das Zulassungssystem der einzelnen EAWU Staaten grundlegend reformiert und die Zulassungsprozessen für alle Produktgruppen in allen EAWU Mitgliedstaaten harmonisiert. Durch die Harmonisierung der nationalen Zertifizierungssysteme haben die bisherigen nationalen Regulierungen wie die GOST Zertifizierung an Bedeutung verloren und wurden durch die neue Technische Regelwerke der EAWU Staaten ersetzt.

Unsere Dienstleistungen

 Wir bieten unseren Kunden folgende Dienstleistungen an:

  • Durchführung der EAC Zertifizierung für Kirgisistan
  • Durchführung der EAC Deklarierung für Kirgisistan
  • Durchführung der EAC Zertifizierung für Russland
  • Beratung zur EAC Kennzeichnung von allen Produktgruppen
  • Beratung zur EAC Zertifizierung für die EAWU Staaten

Für weitere Informationen bezüglich der EAC Zertifizierung für Kirgisistan stehen wir Ihnen gern per Telefon oder E-Mail gerne zur Verfügung.