EAC Zertifikat / Zertifizierung für ATEX Geräte

Die EAC Zertifizierung für explosionsgefährdete Ausrüstungen erfolgt gemäß den Vorschriften und Anforderungen des Technischen Regelwerks der Zollunion TR ZU 012/2011. Explosionsgefährdete Geräte sind elektrische und nicht elektrische Ausrüstungen, Maschinen und Anlagen, die in explosionsgefährdeten Umgebungen eingesetzt werden. Das Ziel des Technischen Regelwerks 012/2011 ist es, Explosionen in Unternehmen und weiteren Bereichen des privaten und öffentlichen Lebens zu verhindern und deren Risiko auszuschließen. Der Betrieb solcher Ausrüstungen weist eine hohe Gefahr für Menschen, deren Eigentum und die Umwelt auf.

EAC Zertifikat / Zertifizierung für ATEX Geräte

EAC Zertifizierung gemäß TR ZU 012/2011

Zur den explosionsgeschützten Ausrüstungen (Ex Geräten) gehören elektrische und nicht elektrische Geräte, Anlagen und Maschinen, die für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen vorgesehen sind. Der Betrieb von explosionsgeschützten Geräten und Ausrüstungen stellt eine erhöhte Gefahr für Menschen, deren Eigentum und die Umwelt dar, somit wird die EAC Konformitätsbestätigung mit den minimalen Sicherheitsanforderungen des Technischen Regelwerks TR ZU 012/2011 benötigt.

Die EAC EX Zertifizierung für explosionsgeschützte Ausrüstungen ist eine obligatorische Maßnahme für den Export nach Russland. Die Technischen Regelwerke enthalten Sicherheitsvorschriften bzgl. Herstellung, Nutzung, Zusammensetzung, Lagerung und Transport von pyrotechnischen Produkten und Sprengstoffen. Das Ziel der technischen Vorschriften ist der Schutz des Lebens und der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger und ihres Eigentums in der Eurasischen Wirtschaftsunion. 

Ein EAC Zertifikat für ATEX Geräte ist ein obligatorisches Zulassungsdokument. Dadurch wird eine EAC EX Zertifizierung zu einer unverzichtbaren Maßnahme für den Export nach Russland und in die EAWU Staaten. Die EAC Zertifizierung für pyrotechnische Produkte und Sprengstoffe erfolgt in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften und Anforderungen der Technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion. Durch die Technischen Regelwerke werden einheitliche Vorschriften an die Sicherheit von pyrotechnischen Produkten und Sprengstoffen in der Eurasischen Wirtschaftsunion festgelegt.

Relevante Technische Regelwerke:

  • 006/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für pyrotechnische Produkte
  • 028/2012 TR ZU - EAC Zertifizierung für Sprengstoffe
  • 012/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Ex Geräte

EAC Zertifizierung für ATEX Ausrüstungen

Ein EAC EX Zertifikat ist eine staatliche Bestätigung, dass die Ausrüstung, Maschine oder Anlage den minimalen Sicherheitsanforderungen des Technischen Regelwerks TR ZU 012/2011 für explosionsgeschützte Ex Ausrüstung und Ex Geräte in Russland und der Eurasischen Wirtschaftsunion (Russland, Belarus, Kasachstan, Armenien und Kirgisien) entspricht. Alle explosionsgeschützten Geräte, Anlagen und Maschinen, die Ex Bestandteile beinhalten, unterliegen der EAC EX Zertifizierung.

Folgende Produktgruppen unterliegen hingegen keiner EAC EX Zertifizierungspflicht:

  • Medizintechnik
  • Haushaltsgeräte
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Luft-, Straßen-, Schienen- oder Wasserfahrzeuge
  • Anlagen, bei deren Betrieb die Explosionsgefahr nur aufgrund der Anwesenheit von Sprengstoffen entsteht
  • Anlagen, bei deren Betrieb die Explosionsgefahr nur aufgrund der Anwesenheit von gefährlichen Verbindungen entsteht
  • Nukleare Forschungseinrichtungen
  • Mobile Offshore-Plattformen
  • See- und Binnenschiffe
  • Atomwaffen
  • Bohrinseln

EAC EX Ausrüstungen werden in drei Gruppen aufgeteilt:

  • Gruppe I - Ausrüstung für Bergwerke, Steinbrüche und Erzaufbereitungsanlagen
  • Gruppe II - Ausrüstung für den Einsatz in durch Gas explosionsgefährdeten Bereichen, außer Untertagebau
  • Gruppe III - Ausrüstung für den Einsatz in durch Staub explosionsgefährdeten Bereichen, außer Untertagebau

Jede einzelne Gruppe wird in drei Schutzstufen des Explosionsschutzes (A, B, C) sowie in sechs Klassen des Brandschutzes aufgeteilt.

Es werden folgende Unterlagen für die EAC EX Zertifizierung gemäß TR ZU 012/2011 benötigt:

  • Bedienungsanleitung
  • Übersichtszeichnung
  • Ausführliche Produktbeschreibung
  • Verzeichnis von allen Ex Komponenten
  • Zündgefahrenbewertung
  • Technische Zeichnungen
  • Technisches Datenblatt
  • Sicherheitsbetrachtung
  • Elektrisches Schema
  • Technischer Pass
  • Weitere Zertifikate, wie z.B. GOST, EAC, CE oder DIN
  • Information über den Hersteller
  • Information über den Importeur
  • Zolltarifnummer
  • ATEX Zertifikat

Außerdem werden für die Durchführung von Untersuchungen und Prüfungen Produktmuster benötigt. Die Anzahl der notwendigen Produktmuster hängt von den Eigenschaften der Ex Ausrüstung ab.

Prozess der EAC Zertifizierung für Ex Geräte

Die EAC EX Zertifizierung erfolgt auf Grundlage von Analysen der technischen Dokumenten, Prüfprotokollen und / oder des Produktionsaudits. Die EAC EX Zertifizierung für explosionsgeschützte Ausrüstungen wird ausschließlich von Zertifizierungsdienstleister durchgeführt, die durch das Bundesamt für Technischen Regulierungen und Metrologie (Rosstandard) akkreditiert sind.

Die EAC EX Zertifizierung wird gemäß den folgenden Zertifizierungsschemata durchgeführt:

  • Schema 1C - EAC EX Zertifizierung für Serienproduktion
  • Schema 3C - EAC EX Zertifizierung für Serienlieferung
  • Schema 4C - EAC EX Zertifizierung für Einzellieferung

Das EAC EX Zertifikat wird genau wie alle anderen EAC Zertifikate für eine einmalige Lieferung oder für eine Serienproduktion für 1 bis 5 Jahre angefertigt. Für eine EAC EX Zertifizierung für die Serienproduktion werden in der Regel einige Produkte zur Untersuchung in einer Prüfstelle an die Eurasische Wirtschaftsunion gesendet oder es wird ein Audit in den Produktionswerken des Herstellers benötigt.

Während des Prüfungsprozesses wird die EAC Konformität der Produkte mit den Vorschriften und Normen des Technischen Regelwerks TR ZU 012/2011 überprüft. Wenn alle Anforderungen des Technischen Regelwerks erfüllt sind, schreibt TR ZU 012/2011 eine EAC Zertifizierung vor. Das EAC EX Zertifikat bestätigt schließlich, dass die Produkte mit den Anforderungen des Technischen Regelwerks der Zollunion TR ZU 012/2011 konform sind.

EAC Zertifizierung für Pyrotechnik und Sprengstoffe

Das Technische Regelwerk TR ZU 028/2012 über die Sicherheit von Sprengstoffen stellt hohe Sicherheitsanforderungen an Sprengstoffe und die auf ihrer Basis hergestellten Produkte sowie die damit verbundenen Prozesse der Herstellung, Anwendung, Aufbewahrung und den Transport im Gebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion. Das Technische Regelwerk TR ZU 028/2012 wurde entwickelt, um das Leben und die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger und deren Eigentum zu schützen.

Folgende Produkte unterliegen den Vorschriften des Technischen Regelwerks TR ZU 028/2012:

  • Sprengstoffe und Produkte auf deren Basis für industrielle Verwendung 
  • Sprengstoffe, die nicht für industrielle Verwendung bestimmt sind 
  • Emulsionen und Oxidationsmittel auf Basis von Ammoniumnitrat

Das Technische Regelwerk der Zollunion TR ZU 006/2011 - Für die Sicherheit von pyrotechnischen Produkten beinhaltet technische Vorschriften und definiert Anforderungen an die Hersteller von pyrotechnischen Produkten in der Eurasischen Wirtschaftsunion. Diese Vorschriften dienen dem Ziel, das Leben und die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger, der Tiere und Pflanzen, das Eigentum und die Umwelt zu schützen sowie Aktionen vorzubeugen, die Verbraucher irreführen können.

Die Überprüfung von pyrotechnischen Produkten und Feuerwerken werden gemäß den Vorschriften des Technischen Regelwerks TR ZU 006/2011 durchgeführt. Die EAC Zertifizierungs- bzw. EAC Deklarierungsprozesse für die einzelnen Produkte und Produktgruppen werden in den Anlagen 2, 3 und 5 des Technischen Regelwerks TR ZU 006/2011 ausführlich beschrieben. Die EAC Konformität für Sprengstoffe wird gemäß den Vorschriften des TR ZU 028/2012 - Über die Sicherheit von Sprengstoffen in der Eurasischen Wirtschaftsunion durchgeführt.

ATEX Markierung in EAWU Staaten 

Nach Erhalt des EAC EX Zertifikates darf die Anlage mit der EAC EX Markierung gekennzeichnet werden. Außerdem müssen die Gruppe, Stufe und Klasse des Explosionsschutzes an der Maschine angebracht sein. Die zertifizierte ATEX Geräte werden mit einem EAC Zeichen der Eurasischen Wirtschaftsunion markiert. Somit wird die EAC Konformität mit den technischen Normen der Eurasischen Wirtschaftsunion bestätigt. Die EAC EX Markierung weist die EAC Konformität mit den Explosionsschutz-Richtlinien der Zollunion nach. Für einen deutschen oder europäischen Exporteur bedeutet dies, dass seine Ware ohne weiteres in das gesamte Hoheitsgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion exportiert werden kann.

Vertragsperson für EAC Zertifizierung

Der Antragsteller für eine EAC Zertifizierung muss einen Sitz in einem der Mitgliedstaaten der Zollunion haben. Der Vertreter des Herstellers oder der Hersteller selbst besitzt ohne einen Unternehmenssitz oder eine Niederlassung in der Zollunion der Eurasischen Wirtschaftsunion keine rechtliche Grundlage für die Abwicklung der Konformitätsbestätigung seiner Ware unter den Bedingungen der Technischen Regelwerke der Zollunion.

Oft tritt daher als Antragsteller ein Geschäftspartner oder ein Distributor des Herstellers aus den Staaten der Eurasischen Wirtschaftsunion als bevollmächtigter Vertreter auf. Dabei muss man berücksichtigen, dass anschließend nur dieser Distributor ein alleiniges Vertriebsrecht für die gesamte Zertifizierungsperiode besitzt und für alle anderen Distributoren eine Vollmacht für die Vertriebstätigkeit ausstellen muss. In solchen Situationen gerät der Hersteller in Abhängigkeit von dem Geschäftspartner, der bei der EAC Zertifizierung oder EAC Deklarierung als bevollmächtigte Vertragsperson des Herstellers auftrat.

Wenn Sie unabhängig von den einzelnen Distributoren bleiben möchten, übernehmen wir gerne die Aufgabe der juristischen Vertragsperson. Diese kann durch unsere russische Niederlassung durchgeführt werden. Nach der erfolgreichen EAC Zertifizierung stellen wir all Ihren Geschäftspartnern eine Vollmacht für die Vertriebstätigkeit aus.

Sofern Sie im Laufe der Zeit beschließen sollten, sich von bestimmten Distributoren zu trennen oder neue Distributoren engagieren zu wollen, unterstützen wir Sie bei all Ihren Entscheidungen und ziehen entsprechend die Vollmacht zurück oder erstellen diese neu. Für detaillierte Informationen bezüglich der Bereitstellung einer juristischen Vertragsperson kontaktieren Sie uns bitte, wir beraten Sie gerne.

Dauer der EAC Zertifizierung für Ex Geräte

Die Erstellungszeit eines EAC Zertifikats / einer EAC Deklaration variiert je nach Produktart sehr stark. In den meisten Fällen werden für den Erhalt des EAC EX Zertifikats ca. 70 bis 90 Arbeitstage benötigt. Für detaillierte Informationen über das EAC Zertifikat / die EAC Deklaration für pyrotechnische Produkte, Ex Ausrüstungen oder Sprengstoffe kontaktieren Sie uns bitte, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Nach dem gelungenen EAC Zertifizierungsprozess erhalten Sie zunächst eine digitale Variante des EAC Zertifikats per E-Mail. Das originale EAC Zertifikat wird Ihnen nach ca. 5 Tagen per versichertem Dokumentenversand zugeschickt. Auch die digitale Variante enthält alle notwendigen Angaben zur Abwicklung der Exporte.

Rechtslage der EAC Zertifizierung für Ex Geräte

Die EAC EX Zertifizierung wird in der Eurasischen Wirtschaftsunion gemäß den Vorschriften des Technischen Regelwerks TR ZU 012/2011 - Über die Sicherheit von explosionsgeschützten Ausrüstungen und Geräten durchgeführt. Die EAC EX Zertifizierung in den EAWU Staaten ist der europäischen ATEX Zertifizierung gemäß RL/2014/34/EU und RL/94/9/EG in vielerlei Hinsicht ähnlich.

Zwischen den Vorschriften der RL/2014/34/EU und RL/94/9/EG und TR ZU 012/2011 existieren jedoch auch wesentliche Unterschiede. Die ATEX Zertifizierung gemäß der RL/2014/34/EU und RL/94/9/EG kann daher die EAC EX Zertifizierung gemäß des TR ZU 012/2011 zwar wesentlich erleichtern, aber nicht komplett ersetzen.

Unsere Dienstleistungen 

Wir bieten unseren Kunden folgende Dienstleistungen:

  1. Durchführung der EAC Zertifizierung für Ex Geräte und Ex Ausrüstungen
  2. Anfertigung von Technischen Pässen für Ex Geräte und Ex Ausrüstungen
  3. Anfertigung von Zündgefahrenbewertungen für Ex Geräte und Ex Ausrüstungen
  4. Beratung bezüglich der EAC Zertifizierung für Ex Geräte und Ex Ausrüstungen
  5. Beratung bezüglich der EAC Kennzeichnung für Ex Geräte und Ex Ausrüstungen

Für weitere Informationen bezüglich der EAC Zertifizierung von ATEX Geräten und Ex Ausrüstungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.