ASTM Normen für Attraktionen

ASTM Normen für Attraktionen

ASTM Normen für Attraktionen und Raumfahrzeuge

ASTM International informiert über aktuelle Normungsprojekte für Attraktionen, Raumfahrzeuge und ergonomische Eigenschaften von Exoskeletten. 

ASTM F1487 Norm für Spielplatzgeräte

Das Technische Committee von ASTM International hat die internationale Norm für Spielplatzgeräte und Ausrüstungen für öffentliche Spielplätze überarbeitet. Die Änderungen berücksichtigen mehrere neue Entwicklungen in der Spielplatzgeräteindustrie.  

Konkret wurden folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Leistungsanforderungen für Spielgeräte
  • Verfahren der Gefahrenerkennung und Risikobeurteilung
  • Umfang der Anforderungen an den Geräteeinsatzbereich

Somit gilt die ASTM F1487 Norm als zusätzliche Klarstellung für Hersteller von Spielplätzen als Mindestmaß für die Sicherheit von Spielgeräten für Kinder.

ASTM WK76057 Norm für Raumfahrzeuge

Das technische Komitee für kommerzielle Raumfahrt - F47 von ASTM International hat einen Normvorschlag für die medizinische Beurteilung von Passagieren entwickelt. Die entsprechende freiwillige, konsensbasierte Norm heißt ASTM WK76057 - New Guidance on Medical Limitations for Suborbital Aircraft Passengers. Das Dokument wird den Beteiligten, einschließlich der Betreiber kommerzieller Raumfahrtprogramme und der Aufsichtsbehörden, als einen vereinbarten Satz von Richtlinien für die Bewertung von potenziellen Passagieren vorgelegen.

ASTM WK72594 Norm für Attraktionen

Das ASTM International - F24 Technisches Komitee für die Normung von Attraktionen hat die Entwicklung einer internationalen Norm vorgeschlagen, die ein Testverfahren zur Ermittlung von Beschleunigungsdaten auf Wasserrutschen mit freiwilligen Testpersonen beschreibt. Die vorgeschlagene ASTM WK72594 Norm - Praxisrichtlinie für die Gewinnung von Beschleunigungsdaten auf Wasserrutschen, wird den Hersteller die wiederholbaren Ergebnisse liefern, die verarbeitet und analysiert werden können.

Die durch die neue Norm generierten Daten können dazu verwendet werden, die Konstruktion von Attraktionen weiter zu verbessern und ein angemessenes Sicherheitsniveau zu gewährleisten.

Es wird erwartet, dass die Hersteller von Wasserrutschen, die Betreiber von Vergnügungsparks und die Aufsichtsbehörden am meisten von der vorgeschlagenen Norm profitieren werden. 

Änderungen von dem internationalen ASTM F770 Norm

Das Technische Komitee F24 - Amusement Rides hat die Überarbeitung einer wichtigen Norm angekündigt. Es handelt sich um die ASTM F770 - Standard Guidelines for the Ownership, Operation, Maintenance and Inspection of Amusement Rides and related Devices. Die Experten des Technischen Komitees planen, einen neuen Abschnitt in das Dokument aufzunehmen, der von den Eigentümern oder Betreibern von Attraktionen verlangt, Programme zur Informationserhaltung durch ordnungsgemäß dokumentierte Aufzeichnungen zu implementieren.

Laut den Experten von ASTM International wird die Umsetzung des neuen Abschnitts den staatlichen Behörden helfen, spezifischere Vorschriften zu erstellen und die Vorschriften entsprechend zu aktualisieren. Zwar gibt es in vielen Rechtsordnungen gesetzliche Anforderungen an Eigentümer und Betreiber von Attraktionen, Informationen im Zusammenhang mit ihren jeweiligen Einrichtungen zu dokumentieren, doch sind diese Anforderungen von Land zu Land sehr unterschiedlich. Das macht es für Inspektoren und Behörden schwierig, Vorfälle in der Unterhaltungsindustrie zu untersuchen.

ASTM International Norm für Exoskelette

ASTM International und die Human Factors and Ergonomics Society (HFES) haben eine Kooperationsvereinbarung zur Entwicklung und Förderung von Normen für Exoskelette und verwandte Technologien geschlossen. Zu den Zielen der Partner gehören die Verbreitung von technischen Informationen und die Entwicklung von thematischen Standards, die menschenzentrierte Lösungen abdecken. Darüber hinaus beabsichtigen die Organisationen, sichere Exotechnologien durch Informations- und Bildungsaktivitäten zu entwickeln, wie zum Beispiel Workshops, Symposien, Schulungen und Konferenzen.

HFES wurde 1957 gegründet und ist die weltweit größte Vereinigung von Human Ergonomie Experten. HFES hat sich das Ziel gesetzt, die Verbreitung von Best Practices durch den Austausch von Wissen im Zusammenhang mit dem Design von Systemen, Produkten, Werkzeugen und Umgebungen aller Art zu fördern.

Unsere Dienstleistungen

Folgende Dienstleistungen bieten wir unseren Kunden an:

  • Durchführung der EAC Zertifizierung für Maschinen und Ausrüstung
  • Durchführung der EAC Deklarierung für Maschinen und Ausrüstung
  • Anfertigung von Technischen Unterlagen und Begleitdokumenten
  • Beratung bezüglich der EAC Zertifizierung und EAC Deklarierung
  • Beratung bezüglich der EAC Kennzeichnung von Anlagen 

Für weitere Informationen bezüglich der ASTM Zertifizierung von Maschinen und Anlagen stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.